Jan 062019
 

Zur Einkehr empfehlen wir WOLLWERKSTATT mit ZElke von Donnerstag, 24. Januar bis Mittwoch, 6. Februar 2019 jeden Tag 10-16 Uhr – für alle möglichen und unmöglichen Wollprojekte – in der Kulturmetzgerei Seeheim.

ZElke schreibt:
„In einer offenen Werkstatt werde ich die Verarbeitungsmöglichkeiten von Rohwolle ausprobieren. Angedacht sind u.a. Näharbeiten, mit Schafwolle ausgestopft, z.Bsp. verschiedene Kissen, Kannenwärmer, Tassenwärmer, Nachfüllsäckchen für Heilwolle, Kochsack, Nierenwärmer, Veggi-Felle. Nähen und trocken filzen sind möglich.
Ich freue mich über MitwerkerInnen, tageweise, stundenweise oder einfach nur zu Besuch – gerne auch mit eigenen Projekten und Ideen.

Aufgestellt ist das Tischlein-Deck-Dich der Wühlmäuse mit verschiedenen speziellen Konfitüren (über Maulbeere bis Kornellkirsche), Kräutertee-Mischungen, alles gegen Spende.
Anzuschauen und zu kaufen gibt es auch die Schafwoll-Produkte der Lebensgemeinschaft Sassen, die aus Wolle der Schäferei Reiner Stürz hergestellt wird.
Darüber hinaus kann jede*r selbstgemachte Produkte bei uns ausstellen. Sprecht mich an via Maidon oder die KulturMetzgerei.
Mittagessen gibt es gegen 13.30 Uhr.  Auch hier freue ich mich über Gesellschaft. Teilnahme und Rohwolle ist kostenfrei.
Ich freue mich auf spannende 2 Wochen!“


Kulturelles Treiben, das ist für uns ein weit gefasster Begriff. Auch Reiner Stürz mit seinen Schafen, deren Wolle ZElke in die KulturMetzgerei bringt, gehört dazu. Reiner, der im eigentlichen Sinn wie ein Schäfer lebt, nah an der Natur und ohne die Bequemlichkeiten, die für uns so selbstverständlich sind, pflegt mit seinen Schafen und Eseln die Kultur-Landschaft um uns herum. Wir freuen uns, dass nach dem Shyrdak-Workshop im August wieder die Wolle als Material bei uns Einzug hält und ein paar ganz archaische Zyklen sichtbar macht.

Mehr zum Schaf unter: http://www.landschaftspflegehof-stürz.de/Ueber-uns/