Nov 262016
 
Waldeinsatz Breslauer Str 02

Fotos: NABU/Tino Westphal – Waldeinsatz bei Seeheim

Seit vielen Jahren hatte Frau Dr. Uta Hillesheim eines der letzten Vorkommen von Federgräsern, Sandfingerkraut und Grauer Skabiose verteidigt gegen die allgegenwärtig vordrängenden Sträucher.

Beim heutigen Einsatz wurde nun massiv aufgelichtet: Liguster, Hartriegel, Brombeere und Zwergmispel wurden im Randbereich massiv zurückgeschnitten, im Kernbereich mit den Wurzeln ausgegraben. Ein mühsames Geschäft, aber mit den vielen fleissigen Helfern zum ersten Mal umsetzbar. Denn die NABU-Aktivisten waren nicht allein: mit tatkräftiger Unterstützung vieler Helfer der Bürgerinitiative „Seeheimer Wald erhalten!“  gingen die ehrenamtlichen Naturschützer der NABU-Gruppe in eines der wertvollsten Waldstücke im Norden Seeheims. Denn leider ist das Pflegegebiet des NABU, aber auch das angrenzende Naturschutzgebiet akut bedroht von Bebauungsplänen der Gemeinde Seeheim-Jugenheim. Viele Anwohner sind fassungslos und empört über dieses Ansinnen. Mit ihrer aktiven Hilfe für bedrohte Pflanzenarten demonstrieren Bürger, wie sehr ihnen der Seeheimer Wald am Herzen liegt.

Der NABU Seeheim unterstützt die BI „Seeheimer Wald erhalten“.

Denn jetzt ist es an den Bürgern von Seeheim: Erhalten wir den Seeheimer Gemeindewald – Unterstützen Sie die BI „Seeheimer Wald erhalten“ mit Ihrer Unterschrift.

Vielen Dank!

Nach Abschluss hat sich die Lichtungsgröße scheinbar verdoppelt. Eine Nachmahd wäre sinnvoll und erfreulicherweise hat sich einer der direkten Anwohner angeboten, hier Nacharbeiten zu übernehmen – ein tolles Angebot!

Im Frühjahr 2017 wird im Gebiet von Frau Dr. Uta Hillesheim eine botanische Exkursion angeboten- dann können wir uns hoffentlich auch vom Erfolg unserer Arbeit überzeugen.

Der NABU Seeheim plant auch, eine ornithologische Begehung im Frühjahr 2017 mit Frau Dr. Angela Hille. Die genauen Daten entnehmen Sie bitte dem NABU Veranstaltungskalender.

Waldeinsatz Breslauer Str 16

Die Sträucher sind entfernt. Die Lichtung am Waldrand scheint sich verdoppelt zu haben.

Waldeinsatz Breslauer Str 18