Sep 062018
 
Baumhaus Etzwiesen 5 10x26s

Fotos: NAJU/Tino Westphal – Baumhaus auf den Etzwiesen

Baumhaus auf den Etzwiesen

Warmer Regen – der erste ergiebige Regenguss seit Wochen – erwartet die Schäfer und die NAJU-Gruppe an den Etzwiesen. Die NAJUs haben wieder ihre Gruppenstunde für die Rückwanderung der Schafe genutzt, wie schon im August. Die NABU-Schäfer können parallel die neue Weide in Malchen vorbereiten und die Zäune stellen. Für die Wanderung durch den Wald mit den Schafen rechnen wir mit gut zwei Stunden.

Die NAJUs müssen sich das Baumhaus näher ansehen. Eric von den Real Life Guys erklärt die Pläne*.

Von oben sehen die Schafe ziemlich klein aus.

Los gehts: Warnwesten an, Lockfutter klappert in der Wanne, die Schafe sind aufgeregt und wollen los.

Strassenüberquerung

Schafwanderung 15 10x17s

Straßenübequerung

Auf dem Weg nach Malchen gibt es nur eine kritische Stelle, wo wir den Wald verlassen und eine relativ stark befahrenen Strasse passieren müssen. Das ist nicht immer einfach denn die Schafe laufen manchmal unerwartet los- da müssen die Helfer die Strasse schnell und resolut sperren. Die gelben NABU-Warnwesten sind wichtig, besonders bei Regen und schlechter Sicht am Waldrand. 

Waldwanderung

Weidegebiet am Dollacker

Das neu übernommene Pflege-Gebiet liegt nördlich Malchen am oberen Blütenhang. Heute überwachsen mit Hartriegel und Kanadischer Goldrute soll es mit extensiver Beweidung behutsam wieder in eine schöne Streuobstwiese und Trockenrsen übeführt werden.

Hier wartet noch viel Arbeit auf uns. 


* Das Neueste von der Baumhaus-Crew