Jan 172019
 
Fotos: NAJU/Tino Westphal – Der neueTeich in der Malcher Tanne ist dank der regenreichen letzten Wochen schon halb mit Wasser gefüllt

Hessenforst hat Baumkronen und Astwerk in den Zugängen zum neuen Amphibienteich in der Malcher Tanne platziert. Die NAJU-Gruppe baut das Material in den Wall aus Astwerk und Altholz, so dass ein Naturzaun Wildschweinen und anderen größeren Tieren den Zugang erschwert. Für Amphibien ist der Zaun kein Hindernis, denn er enthält viele kleine Schlupflöcher.

Die NAJUS erhöhen und verdichten den Naturzaun um den Teich

Jan sägt noch ein paar abgestorbene Kiefern um- dem Wald geht es hier nicht gut. Das Holz kommt gerade recht als finale Verstärkung der letzten Zaunlücken.

Baum fällt!

Im letzten Licht werden Stämme in den Naturzaun eingebaut.
Ecki überreicht zum Abschluss eine Würdigungsurkunde der ehrenamtlichen Arbeit der Feuersalamander-Gruppe an die Wühlmäuse

Teilnehmer beim Einsatz: Ecki, Jan, Luca, Silas und Tino.