Mai 302010
 
Früh am Sonntagmorgen, der letzte Regenguss gerade vorbei, trafen sich die Pflanzenfreunde zur NABU Exkursion „Gang zu dem neu geschaffenen Biotop Etzwiesen“.
Die Frühlingsflora – sachkundig vorgestellt von Frau Dr. Hillesheim – versteckte wegen der anhaltend kühlen Witterung häufig noch ihre Blüten, aber schliesslich meldete sich sogar die Sonne zurück, die sich schon den ganzen Mai rar machte. Nahe den Etzwiesen verkündete der Gesang der Grünfrösche vom Erfolg des Projektes vom Vorjahr, hier ein Feuchtbiotop neu zu schaffen. Das Projekt wurde von Tino Westphal vorgestellt.