Mrz 242019
 
Bericht vom Krötenzaun Ober-Beerbach

Über 250 Amphibien haben unsere Helfer am Ortseingang von Ober-Beerbach sicher über die Eberstädter Straße gebracht und viele davon sollen sogar im Eimer direkt bis zum Auweiher gereist sein 😉 Dort kann man nun viele Laichballen der Braunfrösche im Wasser schwimmen sehen. Um Wasserpflanzen gewickelt finden sich die Laichschnüre der Erdkröten. Man kann davon ausgehen, [mehr…]

Mrz 242019
 
Bericht vom Krötenzaun an der Malcher Tanne - Woche 3

Amphibienzaun an der Malcher Tanne / B3 – gegenüber Major-Karl-Plagge-Kaserne Nachdem in letzter Minute noch ein paar vollgepackte Weibchen gerettet werden konnten, die sich unter den Eimern verkrochen hatte, war es bedingt durch die Trockenheit sehr ruhig am Krötenzaun. Dementsprechend wurde das Sammeln eingestellt und die Eimer umgedreht. Nur ein einsamer Nachzügler wurde auf einer [mehr…]

Mrz 242019
 
Bei den Imkern

Völkerdurchsicht auf den Etzwiesen bei schönstem Flugwetter und erster Tracht – an den Schlehen brummt und summt es und die Sammelbienen bringen dicke Pollenhöschen nach Hause. Auf den Wiesen stehen die Frühblüher, die Weidenkätzchen sind sogar schon verblüht. Die Imker machen derweil Hausputz: Verschimmelte Randwaben und sehr altes Wabenmaterial wird entfernt, der Boden ausgekehrt und [mehr…]

Mrz 232019
 
NABU übernimmt Pflege weiterer wertvoller Trockenrasenflächen am Blütenhang

Südlich der Bebauungsgrenze von Malchen liegt ein botanisch besonders wertvolles Stück Trockenrasen am Malchener Blütenhang- jetzt besonders prachtvoll in der Schwarzdornblüte. In den Schlehenblüten brummt und summt es – die Blüte ist eine gute erste Tracht für Honig- und Wildbienen. Der Schlehdorn (Prunus spinosa) ist in vielen Trockenrasengebieten eine eher problematische Art, weil sie langfristig [mehr…]

Mrz 232019
 
Bei den NABU-Schäfern am Malcher Blütenhang

Vorbereitung der neuen Weide mit Zaunstellung Parallel: Nachmahd der Böckchenweide – Klaus-Dieter, Jan und Tino. Abholen der Schafe von der Böckchenweide und gemeinsame Wanderung zur neuen Weide Ankommen auf frischem Grün und Belohnung mit leckeren Karotten für brave Wanderschafe 😇🐑….. Spannen der Plane als Unterstand für die Schafe und zufriedene Schafe und Schäfer😊🌞 Teilnehmer vom [mehr…]

Mrz 212019
 
Aktion Steinkauz in Hähnlein II

In der letzten „Aktion Steinkauz“ am 9. März waren noch 6 Kästen übrig. NABU-Eulenexperte Willi Fuchs hatte uns geeignete Koordinaten von potentiellen oder historischen Steinkauz-Revieren weitergegeben- heute nutzt die NAJU ihre Gruppenstunde, die Kästen anzubringen. Natürlich ist es schon etwas spät im Jahr- die meisten Käuze dürften schon ihre Reviere bezogen haben, aber vielleicht sind [mehr…]

Mrz 212019
 
Wurmkur für die NABU-Schafe

 Erst einmal gibt es Streicheleinheiten….. …..dann werden die Schafe auf einer kleineren Fläche eingegrenzt, sodass…. ….sie dann ihre Entwurmungstablette einfacher verabreicht bekommen können…. ….dann ist alles „überstanden“😅, sowohl für die Schäfer als auch für die Schafe und es kann wieder geschmust werden….🥰🐑

Mrz 192019
 
Sehnsuchtsort Wald

02.05. – 15.08.2019 – Yvonne Albe Fotoausstellung im Historischen Rathaus Seeheim. Vernissage: 02.05.2019. 19 Uhr.

Mrz 172019
 
Kommunale Waldwirtschaft unter der Lupe

Am Sonntag fanden sich 70 interessierte Zuhörer zu einer vom NABU Seeheim-Jugenheim organisierten Waldexkursion im Gemeindewald Seeheim nahe der Schuldorf-Kreuzung (B3) ein. Darunter auch Mitglieder des Gemeindeparlaments. Thema waren die Probleme und Möglichkeiten der Waldwirtschaft in der Ebene, besonders im Hinblick auf Sommerdürre, Klimawandel, und starken Verbiss des Baumnachwuchses durch überhöhte Rehwildbestände. Fotos: NABUTino Westphal [mehr…]

Mrz 172019
 
Nachrichten vom Krötenzaun an der B3

Nach den ersten zwei Wochen Krötenrettung haben zwischenzeitlich knapp 980 Kröten unsere sicheren Taxidienste in Anspruch genommen. Damit sind wir nicht mehr weit von der Rekordzahl von gut 1.000 im letzten Jahr entfernt. Besonders die Zahl an Pärchen ist in den letzten Tagen deutlich gestiegen. Sie brauchen etwas länger für ihren Fußweg. Kein Wunder, wenn [mehr…]