Jun 172013
 
Wühlmausgarten

Wühlmausgarten

Da streift mich doch ’ne Eule

Im Wühlmausgarten treffen sich die Füchse zu ihrer zweiten Übernachtungsparty.

Dazu stossen die Insektenfreunde: Im Licht des Sonnenuntergangs gibt Matthias eine kurze Einführung in das Leben der nächtlichen Insekten.

Mit der Lichtfalle werden nach Sonnenuntergang nachtaktive Insekten angelockt und unter Leitung von Matthias und Dennis Sanetra vor Ort bestimmt.

Lichtfang am Lichtzelt

Das Lichtzelt ist umlagert – da streift mich doch ’ne Eule – der Spruch des Tages

Eulen, Spanner, Spinner, Schwärmer- was immer sich nachts am Blütenhang Malchen herumtreibt und sich vom Licht angezogen fühlt, findet sich über kurz oder lang am Lichtzelt ein. Ein intensives blaues Licht wirkt für diese Insekten unwiderstehlich.

 

Auswertung des Lichtfangs am 15.6.13. Malchen

Matthias Sanetra

Nachtfalter am Lichtzelt 2

Silberblatt, Perlglanzspanner (Campaea margaritata)

Proberroehrchen 1

Silberblatt, Perlglanzspanner (Campaea margaritata)

Nachtfalter am Lichtzelt 7

Breitgebänderter Staudenspanner (Idaea aversata)

Nachtfalter am Lichtzelt 5

Gelbspanner (Opisthograptis luteolata)

Nachtfalter am Lichtzelt 6

Grüner Blütenspanner (Chloroclystis v-ata)

Nachtfalter am Lichtzelt 3

Großer Schneckenspinner (Apoda limacodes)

Nachtfalter am Lichtzelt 4

Rötlichbraune Grasbüscheleule (Apamea sublustris)

Weitere Arten ohne Foto:
Kiefernspanner (Bupalus piniaria)
Großer Johanniskraut-Spanner (Aplocera plagiata) Ausrufungszeichen (Agrotis exclamationis) Meldeneule (Trachea atriplicis)
Sicheleule (Laspeyria flexula)
Hellbraune Staubeule (Hoplodrina ambigua)