Jahreshauptversammlung 2014

 
Tino Westphal

Fotos: Frank Teigler – Begrüßung durch Tino Westphal, Vorsitzender des NABU Seeheim. Rechts im Bild Bürgermeister Der Gemeinde Seeheim Olaf Kühn.

Zur Jahreshauptversammlung der NABU-Gruppe Seeheim-Jugenheim großen Saal der Gaststätte “Darmstädter Hof” in Seeheim begrüßte der Vorsitzende der Ortsgruppe Tino Westphal herzlich den Landesvorsitzender des NABU Hessen Gerhard Eppler, den Bürgermeister der Gemeinde Seeheim-Jugenheiem Herrn Olaf Kühn, den Vorsitzenden des NABU Kreisverbandes Herrn Hugo Schnur und die Vertreter unserer Partner-Organisationen BUND Seeheim – Wolfgang und Helga Feiss – und Pascale Lambert vom Better World Club.

Im Anschluss zeichnete der Landesvorsitzende des NABU Hessen Umwelt­aktivistInnen aus Seeheim-Jugenheim aus:

Auszeichnung Karl-Heinz Schneider durch Gerhard EpplerKarl-Heinz Schneider – langjähriger Vorsitzender der NABU Gruppe Seeheim (1976 – 2000), über viele Jahre bis 2012 Leitung des NABU Obstbaum-Schnittkurs und noch immer bei der Pflege von Streuobstwiesen aktiv, viele Jahre Leiter der Vogelstimmenwanderung – erhielt die Silbernen Ehrennadel des NABU.Foto rechts: Auszeichnung Karl-Heinz Schneider durch Gerhard Eppler

Karl-Heinz führte die  NABU-Gruppe Seeheim-Jugenheim erfolgreich über 24 Jahre und zeigte beispielhaftes Engagement im Umweltschutz über mehr als 35 Jahre. Karl-Heinz Schneiders Arbeit prägte die NABU Gruppe Seeheim über viele Jahre. Meilensteine seiner Tätigkeit waren der Erwerb des NABU Grundstückes am Seeheimer Blütenhang, Organisation der NABU-Arbeitseinsätze, wie der Pflege von Streuobstwiesen und Nistkästen. Über viele Jahre waren die Vogelstimmenwanderungen unter seiner Leitung Bestandteil der jährlichen NABU-Veranstaltungen.

Dankesrede Karl-Heinz Schneider 2Foto rechts: Dankesrede Karl-Heinz Schneider

Karl-Heinz dankte in einer kurzen Rede, stellte klar, dass die erfolgreiche Kinder-und Jugendarbeit beim NABU vor allem das Verdienst von Eckhard Woite war und erinnerte an Höhen und Tiefen aus seiner Arbeit als Vorsitzender.

  • Rudolf Boehm wurde ausgezeichnet mit der  Silbernen Ehrennadel des NABU für seine langjährige aktive Mitarbeit als Berater des Vorstand der NABU Gruppe Seeheim und im NABU KV. Speziell leistet Rudolf Boehm wertvolle Beratungsleistung im Naturschutzrecht und ist hoch engagiert im Fledermausschutz. In den Jahren 2012/13 war Rudolf wesentlich verantwortlich für die dauerhafte Sicherung des NABU Pflegebietes am Seeheimer Blütenhang zum Schutz der Schlingnatter.
    Auszeichnung Rudolf Boehm durch Gerhard Eppler 1Foto rechts: Auszeichnung Rudolf Boehm durch Gerhard Eppler

Unter Rudolf Boehms Federführung wurde ein wichtiges Gebiet für die Schlingnatter am Blütenhang Seeheim gesichert, die schwierigen rechtlichen  Auseinandersetzungen und der erfolgreiche Abschluss des Pflegevertrages für das Baugebiet Georgenstraße am Seeheimer Blütenhang lagen in seiner Verantwortung. Das Baugeschehen wurde vom NABU unter Leitung von Rudolf Boehm überwacht, das Gebiet unterliegt seit 2 Jahren einem Pflegevertrag. Die Bestände der Schlingnatter und anderer Reptilien wurden nachweislich gesichert und unter seiner Leitung gut dokumentiert.

Seit 24 Jahren ist Rudolf Boehm beim NABU aktiv und leistet der NABU Gruppe Seeheim regelmäßig wertvolle Beratungsleistungen im Naturschutzrecht, verbunden mit einer hohen Außenwirkung gegenüber Naturschutzbehörden.

Rudolf Boehm ist seit vielen Jahren im NABU Kreisverband tätig.

Rudolf Boehm arbeitet seit vielen Jahren hoch engagiert im Fledermausschutz: jährlich mehrere Fledermaus-Exkursionen unter seiner Leitung sind fester Bestandteil der NABU-Veranstaltungen im Kreisgebiet.

  • Ulrike Steinmetz – mit der Ehrenurkunde des NABU für ihre seit über drei Jahren erfolgreiche Leitung der „Füchse“ Kindergruppe. Erfolgreiche Aktivierung von Menschen für den Umweltschutz.
    Auszeichnung Ulrike Steinmetz 2Foto rechts: Auszeichnung Ulrike Steinmetz durch Gerhard Eppler

* 2011 „Aktion Blumenwiese“ zur Anlage eines Blühstreifens für Wild- und Honigbienen am Blütenhangweg zwischen Seeheim und Malchen
2012 bis heute beim Gestalten des Wühlmausgartens als zentralen Treffpunkt aller Wühlmausgruppen, Anlage von Feucht- und Trockenbiotopen
2012 bis heute Schafweidenprojekt in Malchen: Offenhaltung des Blütenhanges

  • Elke Stremer erhielt in Abwesenheit die Ehrenurkunde des NABU – für die erfolgreiche Leitung der NAJU-Gruppe „Die Feuersalamander“ seit 4 Jahren, ihren anerkennenswerter Einsatz für den Umweltschutz am Blütenhang mit der eigenständigen Leitung der Schafgruppe und der erfolgreichen Aktivierung von Menschen für den Umweltschutz

Großen Raum nahmen die Berichte aus den einzelnen Wühlmaus-Gruppen ein, besonders die Aktivitäten der Schafgruppe und am Wühlmausgarten in Malchen waren Gelegenheit, dem Bürgermeister eine wichtige Nachricht an die Gemeinde zu transportieren: da sind ein paar neue Spieler auf dem Feld beim Thema „Blütenhang“. Spieler, die nicht das Ende des Blütenhanges beklagen und Geldforderungen und Ansprüche an die Gemeinde stellen. Da ist eine neue Gruppe von Freiwilligen mit Gestaltungswillen.  Tino Westphal sprach die Aufforderung an den Bürgermeister aus, zusammen mit der UNB, Grundbesitzern, den Naturschutzverbänden NABU und BUND und örtlichen Schäfern einen neuen langfristigen Landschaftsentwicklungs und -pflegeplan zu entwickeln.

Rede Buergermeister Olaf KuehnFoto rechts: NABU/Tino Westphal – Rede des Bürgermeisters von Seeheim-Jugenheim Olaf Kühn

Der Bürgermeister stellte in seiner Erwiderung die Situation am Blütenhang aus Sichte der Gemeinde dar. Bürgermeister Kühn unterstützt Initiative der Gruppe und ist offen für weitere Gespräche.

Präsentiert wurden in Anschluss die Ergebnisse der Arbeit der auf 349 Mitglieder angewachsenen NABU Ortsgruppe und die Erfolgsstory der Kinder- und Jugendarbeit mit den heute etwa 70 „Wühl­mäusen“, deren jugendliche Gruppenleiter besonders stolz sind auf die Anerkennung ihrer Arbeit mit der Verleihung des Umweltpreises der Gemeinde Seeheim-Jugenheim Anfang diesen Jahres.

Brigitte Wittorf stellte die Aktivitäten der Schafgruppe vor, Ulrike Steinmetz präsentierte die Gruppen und Projekte im Umfeld des Wühlmausgartens bei Malchen.

Dominik Jenicek stellte das Projekt Regenbogenteich vor: eigenständig wurde hier ein 250 m2 großer Teich am Malchener Blütenhang angelegt.

Vortrag Dominik Jenicek 2Foto oben: NABU/Tino Westphal – Vortrag Dominik Jenicek zum Projekt der Hermelin-Gruppe Regenbogenteich

Jens Bosses und Dorotka (Dodo) Barzik erzählten vom Leben der Feuersalamander Gruppe.

Im zweiten Block der Vorträge stellte Tino Westphal im Jahresrückblick die lange Liste der Exkursionen, Projekte und Pflegearbeiten im Umfeld Seeheim vor.

Horst Brießmann stellte die Arbeit zum Vogelschutz in Ober-Beerbach vor, Uwe Freisinger  die Pflegearbeiten im Stettbachtal, Stefan Leng die Ergebnisse der Schwalbenzählung 2013.

Wahl des Vorstandes der NABU Gruppe

Der Vorstand der NABU Gruppe wurde wieder gewählt, neu aufgenommen wurde Rudolf Boehm als Beisitzer. Rudolf ist seit Beginn des Jahres offiziell Mitglied der NABU Gruppe Seeheim und uns allen hochwillkommenes Vorstandsmitglied.

Innerhalb des Vorstandes trat Klaus-Dieter Herth als Stellvertreter des Vorsitzenden zurück, wird aber als Beisitzer weiter im NABU-Vorstand mitwirken. Wir danken Karl-Heinz für seine langjährige beispielhafte Arbeit in seiner Rolle als 2. Vorsitzender der Ortsgruppe. Stefan Leng rückt nach in die Position eines 2. Vorsitzenden der Gruppe Seeheim-Jugenheim.

Der alte und neue Vorsitzende dankte den Mitarbeitern im Vorstand für ihre Arbeit und wünscht dem NABU Team ein gutes Jahr 2014.

Zum Abschluss des Abends zeigte Johannes Mickenbecker Bilder von Vögeln und anderen Bewohnern der Landbachaue, die im letzten Jahr gelungen sind.

Download-Bereich:


Die Jahreshauptversammlung der NABU Ortsgruppe Seeheim am 21.02.2014 ab 19 Uhr findet wie immer in der Gaststätte „Darmstädter Hof“ in Seeheim statt.

Besucher sind herzlich willkommen.


Seeheim-Jugenheim

Vorsitzende

Tino Westphal
Fr.-Ebert-Straße 32A
64342 Seeheim
Tel: 06257 / 869751
Mail: tino.westphal@gmx.de
Eckhard Woite
Frankensteiner Str. 62
64342Malchen
Tel: 06151 / 595251
Mail: Eckhard.woite@gmx.de
Klaus-Dieter Herth
Waldstr. 10
64342 Seeheim
Tel: 06257 / 84437

Einladung zur Mitgliederversammlung der NABU-Gruppe Seeheim-Jugenheim

Freitag, 21.02.2014, 19 Uhr, Seeheim, Darmstädter Hof (am alten Rathaus)

Tagesordnung

  1. Begrüßung
  2. Ehrung verdienter Mitarbeiter der NABU Gruppe Seeheim-Jugenheim
  3. Bericht der Kinder- und Jugendgruppe „Die Wühlmäuse“ mit der Fotopräsentation:  „Schmetterlinge in Südhessen“
  4. Jahresrückblick 2013
  5. Kassenbericht
  6. Bericht der Kassenprüfer
  7. Entlastung des Vorstandes
  8. Wahl
  9. Verschiedenes
  10. Vortrag „Artenvielfalt der Landbachaue“

Jahresrückblick

2013 war ein sehr arbeitsreiches und auch erfolgreiches Jahr für den NABU Seeheim-Jugenheim. Wir setzten uns mit zahlreichen Aktionen und Arbeitseinsätzen für die Natur in unserer Gemeinde ein.

Abschluss Sanierung des Wassersteinbruchs

In mehreren hundert Arbeitsstunden und dutzenden Arbeitseinsätzen zwischen Frühjahr 2012 und Mai 2013 wurde der seit den fünfziger Jahren aufgegebene Wassersteinbruch in einem der bisher aufwändigsten Ar­beitsprojekte der Wühlmäuse und der NABU-Gruppe von Laub und Faulschlamm befreit. Der Wasserstein­bruch, einer der schönsten Teiche in NABU-Pflege, wurde am 4. Mai 2013 eingeweiht.

Weitere Arbeitseinsätze

Im NABU-Blog konnten 33 Arbeitseinsätze im Jahr 2013 dokumentiert werden. Neben den regulären mo­nat­lichen NABU-Arbeitseinsätzen motivierten die Schafgruppe und die Kindergruppen im Umfeld des Wühl­mausgartens unter Leitung von Ulrike Steinmetz weitere Aktivisten zur Naturschutzarbeit.

Die Jugendgruppe der Hermeline nahm das Groß-Projekt „Neuanlage des Regenbogenteiches“ bei Mal­chen in Angriff. Die NABU Gruppe und der NABU Kreisverband traten hier als wesentliche Sponsoren auf.

Die Kindergruppen der Feuersalamander und der Wasserläufer sanierten im Frühjahr 2013 den Salamander­teich am Seeheimer Blütenhang und die Fuchsgruppe legte einen neuen Folienteich und ein Trockenbiotop im Wühlmaus­garten am Blütenhang Malchen an.

Die NABU-Aktivisten, unterstützt von unseren Partnerorganisationen „Better World Club“ und BUND See­heim sa­nierten den Teich im Kühlgrund, gelegen zwischen Seeheim und Ober-Beerbach, in mehreren manuellen Einsätzen. Die Arbeiten wurden im Januar 2014 abgeschlossen.

Schwerpunkt der Arbeiten war 2013 die Schaffung neuer Weideflächen für die NABU-Schafe. Mehrere 1000 Quadratmeter am Blütenhang Malchen werden jetzt durch Beweidung offen gehalten. Große Flächen wurden von Götterbäumen und Gestrüpp befreit und werden jetzt Dank unserer fleißigen Mäh-Mitarbeiter langfristig und naturnah offen gehalten.

In enger Zusammenarbeit mit dem BUND Seeheim-Jugenheim leisteten wir zwei Pflege­einsätze auf der Bickenbacher Düne, teilweise unter Einsatz schwerer Technik. Weitergeführt wurde die Pflege der Grund­stücke am Seeheimer Blütenhang mit mehreren Ar­beits­einsätzen zur Mahd und zum Erhalt der Stein­mauern in den alten Weinbergen. NABU-Aktivisten pflegen Streuobstwiesen im Stettbachtal und viele Nist­kästen im Seeheimer Umfeld und helfen der heimischen Vogel­welt – wie in jedem Jahr seit Gründung un­serer Gruppe – mit Winterfütterung an ausgewählten Standorten.

Mitglieder-Integration von 114 NABU-Mitglieder aus den aufgelösten Gruppen Alsbach-Hähnlein und Bickenbach

Mitglieder, die dies wünschten, wurden mit Beginn des Jahres 2014 in die Gruppe Seeheim übernommen.

Wir möchten die Gelegenheit nutzen, die neuen Mitglieder aus Alsbach-Hähnlein und Bickenbach in un­seren Rei­hen begrüßen und würden uns freuen, wenn sie ihre Erwartungen an den NABU mit uns teilen.

Wir hoffen auf Ideen und Anregungen für Projekte oder Themenfelder für den NABU. Wir suchen zum Beispiel noch ein schönes Teichprojekt für 2014 oder eine geeignete Scheune oder aufgegebenes Trafo-Häuschen für ein Eulen- oder Fledermaus-Projekt. Auch der Aufbau lokaler NAJU-Kindergruppen nach dem Wühlmaus-Modell wäre wünschenswert. Hier benötigen wir Ihre Unterstützung.

Erfreulicherweise konnten wir darüber hinaus 22 neue Mitglieder im Jahr 2013 im Verein begrüßen. Somit können wir mit Beginn des Jahres 2014 auf 349 NABU-Mitglieder in unserer Gruppe verweisen.

Exkursionen und Vorträge

Im Rahmen der Seeheimer Exkursionen bot der NABU in Seeheim eine Kräuterexkursion, eine „Fleder­maus-Nacht“ und die traditionelle Vogelstimmenexkursion zum 1. Mai. an. Exkursionen zu Wildbienen bzw. zum Nachtleben der Insekten fanden am Malchener Blütenhang statt.

NABU Aktion „Pflanzt Hochstamm-Obstbäume“: Auch im Jahr 2013 beteiligten sich Mitglieder der Gruppe Seeheim an der NABU Aktion „Pflanzt Hochstamm-Obstbäume“, in der Hochstamm-Obstbäume mit Pflanz­pfahl und Wildverbiss-Schutz zu sehr günstigen Preisen zur Verfügung gestellt werden.

Wie in jedem Jahr wurde auch ein Schnittlehrgang für Gehölze und Obstbäume organisiert.

Die Wühlmäuse

Die Erfolgsgeschichte geht weiter: Eine neue Gruppe wurde gegründet, so dass heute über 70 Kinder und Ju­gendliche betreut werden. Die Gruppen mit den Namen Hermeline, Feuersalamander, Wasserläufer, Gras­hüpfer und Füchse stehen für aktives Fördern der Artenvielfalt, Kennenlernen der Natur und ein Leben frei von Konsumzwang. Der Wühlmausgarten am Malchener Blütenhang entwickelte sich unter Leitung von Ulrike Steinmetz zu einem Aushängeschild unserer Arbeit, auf das wir stolz sein können.

Die Schafgruppe wird geleitet von Elke Stremer. Für den NABU wesentlicher Effekt ist es, vorhandene Pflegeflächen am Blütenhang preisgünstig offen zu halten und die inzwischen sechs Kinder- und Jugend–gruppen der Wühlmause an das Thema Nutztierhaltung und Natur heranzuführen. Auf den Referenzflächen im Norden Malchens kann das Ergebnis der Projektarbeit besichtigt werden – ganze Wälder von Götter–bäumen wurden durch artenreiche offene strukturreiche Flur ersetzt. Bei hunderten Götterbäumen wurde die Rinde geringelt, um sie zu schwächen. Sie werden uns in den kommenden Jahren Material für weitere Naturzäune um Weideflächen liefern.

In Anerkennung ihrer Umweltarbeit wurde den jugendlichen Gruppenleitern der Wühlmäuse Leonard Pfaff, Dominik Jenicek, Lili Bauer, Ursula Michel, Lea Kerwer und Lorena Traup im Januar 2014 der Umweltpreis der Gemeinde Seeheim-Jugenheim verliehen.

Öffentlichkeitsarbeit

Die Teilnahme an der Infomesse „natur-garten-kunst“ in Malchen, an einer Poster-Ausstellung zur Natur­schutz­arbeit im Rathaus und beim Pflanzenflohmarkt in Seeheim gaben uns Gelegenheit, mit eigenen Infor­mationsständen die Arbeit des NABU und der Wühlmausgruppen vorzustellen.

Der Internet-Auftritt der NABU Gruppe und der Wühlmäuse wurde weiter verbessert und bietet ein einheit­liches und flexibles Veranstaltungsmanagement und hochaktuelle Berichte: 273 Beiträgen im Blog im Jahr 2013 spiegeln unser aktives Vereinsleben, Naturbeobachtungen aus der Region und berichten von den Erleb­nissen und Abenteuern unserer Kinder- und Jugendgruppen. Überzeugen Sie sich selbst und besu­chen Sie uns unter www.NABU-Seeheim.de bzw. www.NAJU-Seeheim.de.

Die NABU Gruppe Seeheim leistet wesentliche Beiträge zu den Seeheimer Exkursionen 2014, die wir ihnen als Anlage zusenden und zu denen wir Sie schon vorab herzlich einladen. Wer die NABU Gruppe Seeheim kennen lernen oder etwas über unsere Umwelt lernen möchte, kann dies auch 2014 bei den vielen Exkur­sionen und Veranstaltungen gern tun – nähere Informationen hierzu finden Sie im NABU-Veranstaltungs­kalender auf der oben genannten Webseite.

Wir wünschen Ihnen Zufriedenheit, Gesundheit sowie viele schöne Naturerlebnisse im neuen Jahr und freuen uns auf Ihr Kommen zur Jahreshauptversammlung. Hier erwartet Sie unter anderem der  Fotovortrag „Artenvielfalt der Landbachaue“ von und mit Johannes und Philipp Mickenbecker und ein Fotovortrag „Schmetterlinge in Südhessen- eine kleine Artenauswahl“ von Dennis Sanetra, die uns sicher Unterhaltung und Stoff  für eine angeregte Diskussion liefern werden.

Mit freundlichen Grüßen

 

 

Tino Westphal                                 Eckhard Woite                                    Klaus-Dieter Herth

Vorsitzender                                     Stellvertreter                                       Stellvertreter

Anlage: Seeheimer Exkursionen 2014


Anreise für externe Gäste: Seeheim, Bergstraße 1 Gaststätte „Darmstädter Hof“ gegenüber dem historischen Seeheimer Rathaus.


Darmstädter Hof Familie Messerschmidt auf einer größeren Karte anzeigen