2010 Biotop Blütenhang

 

Runder Tisch eingerichtet

Ein Runder Tisch mit Vertretern der Gemeinde Seeheim-Jugenheim, der Unteren Naturschutzbehörde, der Naturschutzverbände (NABU und BUND) sowie des Vereins zur Förderung der Obstgarten- und Landschaftskultur Blütenhang Seeheim-Jugenheim wurde eingerichtet, um den Konflikt um Abrißverfügungen für Hütten und Zäune am Blütenhang beizulegen.

20.10.2010

 

 

 

 

 

 

 

Jedes Jahr wählen die Naturschutz-verbände NABU, BUND und die Wühlmäuse eine Pflanze, ein Tier oder ein Biotop des Jahres für Seeheim-Jugenheim.

______________________


Größere Kartenansicht
In Rot umgrenzt sind die Bereiche des Seeheim-Malcher Blütenhanges. Ganz im Süden liegt ein Hot Spot der Artenvielfalt.

Blütenhang über Seeheim 1 smallFür das Jahr 2010 wählten sie das Biotop Blütenhang, weil dieses oder nächstes Jahr dort viele Hütten und Zäune abgerissen werden sollen. Der Abriss würde bewirken, dass viele Grundstückseigentümer und Pächter ihre Gärten aufgeben und der Blütenhang, der früher einmal viel breiter war, noch kleiner wird.

Zäune schützen nicht nur vor Diebstahl und Wildverbiss, sondern auch Wildtiere vor Hunden. Hütten können auch Siebenschläfern, Fledermäusen, Rotschwänzchen und Zaunkönigen als Unterschlupf dienen. Der Blütenhang mit seinem Mosaik aus gepflegten und  Wildwuchs- Grundstücken ist reich an Kulturpflanzen, Wildpflanzen und Wildtieren, z.B. verschiedene Orchideenarten, Schlingnatter, Zauneidechse, Gartenrotschwanz und Wendehals. Um auf das Biotop Blütenhang aufmerksam zu machen sind geplant: Eine Exkursion, eine Ausstellung und ein Wettbewerb „Wer hat den schönsten Naturgarten?“

Bewertet werden dabei der biologische Anbau von Nutzpflanzen, Sträucher und Obstbäume, Komposthäufen, Wildpflanzen, Teiche, Hecken und Nistkästen, alte Bäume, sowie die Kinderfreundlichkeit und die Schönheit und Besonderheiten des Gartens. Jeder Teilnehmer bekommt einen Preis. Die Veranstalter hoffen auf eine rege Teilnahme. Bewerbungen können an die Vereinsvorstände gerichtet werden under direkt im Bewerber-Formular auf dieser Webseite.

29.2.2010

Zusammenarbeit zwischen NABU und dem Verein zur Förderung der Obstgarten- und Landschaftskultur Blütenhang Seeheim-Jugenheim

Eine enge Zusammenarbeit der NABU Gruppe Seeheim und des Vereins zur Förderung der Obstgarten- und Landschaftskultur Blütenhang Seeheim-Jugenheim wurde am Abend des 25. Februar 2010 vereinbart.
Aktivitäten der beiden Vereine zum Schutz und Erhalt der Kulturlandschaft und des Lebensraumes Seeheimer Blütenhang werden künftig eng abgestimmt.
Geplant ist ein gemeinsames Auftreten bei bestimmten Aktionen im Jahr 2010.

29.02.2010