Froschtümpel am Beerbach

 

Fotos: Helga Feiss – Zustand des Teiches am 16.1.2012.

Der Teich ist gut gefüllt; der Ablauf funktioniert wie geplant.

 

Bild oben: Lageplan des Gelände am
Beerbach, erstellt von Wolfgang Feiß

Foto oben: NABU/Tino Westphal – Der neue Teich nach dem Arbeitseinsatz am Abend des 16.10.2011

Zum Bericht über den Arbeitseinsatz.

Alles Bereit für den Bagger-Event

Alle Genehmigungen liegen vor, Der Bagger ist bestellt für den 14.10.2011.

Es kann losgehen!

10.10.2011

Projektplanung

Wolfgang Feiß stellte bei der Unteren Wasserbehörde einen Antrag auf Unterschreitung der Mindestabstände zwischen Teichen und Bächen. Die Besprechungen und Ortsbegehungen mit Forst-, Wasserbehörde und Gemeinde Nieder-Beerbach stehen noch aus.

25.4.2011

Projekt-Vorbereitung

Foto: NABU/Westphal

Nach einer ersten Klärung der Genehmigungsbedingungen und der heutigen Begehung zusammen mit Wolfgang Feiß (Vorsitzender des BUND Seeheim-Jugenheim), des Geländes, um mögliche Zufahrten für den Bagger zu finden, scheint das ein viel versprechendes kleines Baggerprojekt zu werden.

8.1.2011

Projekt-Idee

Foto: NABU/Westphal – Verlandeter Tümpel

auf dem Gelände im Oktober 2010

Erweiterung eines Kleingewässers für Amphibien am Beerbach

Ein vor Jahren angelegter, mittlerweile verlandeter Tümpel auf einer Feuchtwiese zwischen Ober- und Nieder-Beerbach, nahe dem Beerbach könnte erweitert werden, um wärmeliebenden Amphibien eine bessere Laichmöglichkeit zu bieten.

Das Flurstück befindet sich in der Gemarkung Nieder-Beerbach (Mühltal) und ist im Besitz des Landes Hessen (Forst)

Das im Foto dargestellte Kleingewässer könnte wieder hergestellt und etwas erweitert werden zu einem flachen Gewässer ohne Kontakt zum Bachlauf. Günstig wäre eine Größe von ca 5 x 10 m parallel zum Bachverlauf bei einer maximalen Tiefe von 70 cm.

9.10.2010