NABU-Exkursion zur Waldweide mit Schafen und Eseln

 
 26. Mai 2018
Datum/Zeit - 26.05.2018 10:00 - 14:00

Kategorie(n)


Reiner Stürz (im Bild rechts) erklärt botanische Besonderheiten auf den eizeitlichen Binnendünen des Naturschutzgebietes

Fotos: NABU/Archiv – Waldbeweidung mit Schafen und Eseln im Naturschutzgebiet.

Beweidung mit Schafe und Eseln- seit inzwischen 15 Jahren eine bewährte Methode, Selbstverjüngung und Artenvielfalt im Wald sicherzustellen.

Gerade in den durch menschenverursachten Grundwassermangel besonders leidenden Wäldern im Ried südlich von Darmstadt.

Reiner Stürz führt die Kostbarkeiten des Seeheimer Kalksand-Kiefernwaldes vor. Viele Arten sind von Aussterben bedroht. Der Effekt der regelmäßigen Beweidung mit Schafen, Ziegen und Eseln wurde deutlich vor Augen geführt, ebenso der Unterschied zwischen der forstgerechten Nutzholzbewirtschaftung und einem naturverjüngten Kiefernwald mit Bäumen in allen Altersstufen.

Die Veranstaltung ist geeignet für Kinder.


Treff: Ende Odenwaldstraße in Seeheim (NAVI Odenwaldstraße 37, 64342 Seeheim).

Leitung: Reiner Stürz.

Veranstalter: NABU Seeheim und NABU Heidewald

 


Größere Karte anzeigen