Apr 302018
 
Etzwiesen-Imkerei 8

Fotos: NABU/Tino Westphal – Wabenkontrolle- Sind Stifte auf der Brutwabe zu sehen?

Alle Völker haben jetzt drei Zargen, denn wir müssen Platz schaffen im Brutraum. Die Königinnen stiften fleissig und die Bienenanzahl wird jede Woche größer.

Die ersten Drohnenrahmen als Fangwabe werden nahe ans Brutnest gehängt. Die Drohnenrahmen von letzter Woche sind schon ausgebaut und bestiftet. Die Varroamilbe geht besonders gern in die Drohnenbrut und wird später zusammen mit der verdeckelten Drohnenbrut aus dem Nest entfernt. Eine sehr einfache Methode, die Varroa schon ab dem Frühjahr unter Kontrolle zu halten. Zudem dient die Drohnenwabe als Indikator, ob ein Volk etwa in Schwarmstimmung gerät. Wenn die Bienen aufhören am Drohnenrahmen zu bauen, ist Obacht geboten. 

Dafür können die Neuimker schon die ersten verdeckelten Honigwaben hoch in den Honigraum schaffen.

Sturmschäden

Der Hagelsturm letzter Woche hat leider die Stegplatten des neu gebauten Sonnenwachsschmelzers beschädigt. Schade.

Die umgebrochenen Eiche hat zum Glück wenig Schaden angerichtet und versperrt nur den Weg.

Etzwiesen Baumfall

Umgestürzte Eiche an den Etzwiesen