Apr 062019
 

Anfang April kamen Dagmar Birr und Uli Steinmetz im Malchner Park zusammen, um Lücken im Staudenbeet nach der letzten Aktion im März mit neuen Pflanzen zu schließen. Irmgard Fischer hatte dafür in Töpfen Gamanderpflanzen vorgezogen. Außerdem wuden von den freiwilligen Helfern rote und weiße Echinacea (Sonnenhut), lila und weiße Küchenschelle, Ysop, Monarde (Indianernessel) und Perovskia (Silberstrauch) gepflanzt. Alles Pflanzen, die wenig Wasser brauchen und viel Sonne vertragen. Auch die Insekten werden sich in den Sommermonaten genau wie wir über die Blütenfülle freuen können.

Vielen Dank an alle Helfer klein und groß, die dieses Wühlmausprojekt mitten im Dorf betreuen und entwickeln

Teilnehmer: Dagmar und Uli