Mrz 242018
 
Einsatz Steinkauzwiese - Gruppenbild 5 10x19s

Fotos: NABU/Tino Westphal – das Team von NABU und OGV im Einsatz für den Steinkauz

Unter Leitung von NABU-Eulen-Experten Willi Fuch werden 5 Steinkauzröhren auf der Wiese am Forstbühl angebracht.

Die alten Obstbäume an der Strasse zwischen Ober- und Nieder-Beerbach werden vom Obst- und Gartenbauverein Bieder-Beerbach gepflegt.  

Die Röhren sind Spezialanfertigungen von Christian. Marder-sicher durch einen neuartigen Schikane mit einer verbundenen Klapptür: wer die erste Tür öffnet, verschließt die zweite Tür. Ein langes Tier, wie der Marder, wird ausgeschlossen, die kleinen Eulen schlüpfen durch.

Der Steinkauz ist vor Ort bereits heimisch: Willi kann mit einem Steinkauz- typischen Pfiff einen echten Kauz zur Antwort reizen,.

Hoffen, wir, das die neuen Behausungen den kleinen Eulen zusagen und wir bald viele kleine Käuzchen am Forstbühl finden.