Mai 052018
 
Einsatz Bickenbacher Düne 02

Fotos: NABU/Tino Westphal – Einsatz Bickenbacher Düne

NABU und BUND zusammen im Einsatz

14 freiwillige Helfer im Einsatz mit Hacke und Spaten: Brombeere, Spätblühende Traubenkirsche, Liguster, Weissdorn und Flieder werden weiter zurückgedrängt, um Platz zu schaffen für extrem selten gewordenen lichtliebenden Arten der Krautschicht. Auf der Düne hat sich eine einzigartige Pflanzengesellschaft erhalten.  

Ein schöner Erfolg der Bemühungen: Nachdem 2009 die letzte Orchideen aus dem Gebiet verschwunden war, blühen seit zwei Jahren auch wieder einzelne Orchideen auf der Bickenbacher Düne. Bei kontinuierlicher Pflege besteht auch Hoffnung für verschwundenen Arten, wie der Pyramidenorchi.

Wipfeldürre Kiefern an der Bickenbacher Düne

Fotos: NABU/Tino Westphal – Wipfeldürre Kiefern mit Mistelbefall  an der Bickenbacher Düne

Abgestorbene Kiefern

Sorgen machen den Naturschützern die zunehmenden Ausfälle bei den Altkiefern. Obwohl erst im letzten Jahr abgestorbene und geschädigte Altbäume entnommen wurden, sind schon wieder zwei Abgänge zu beklagen. Die Befürchtung besteht, das wir alle Altbäume verlieren und erst eine neue Generation von Bäumen sich an die neuen Umweltbedingungen anpassen kann.

Turmfalkennest auf der Düne

Turmfalkennest

Turmfalkennest im Wipfel einer Kiefer auf der Bickenbacher Düne

Turmfalken haben ein altes Krähennest im Wipfel einer Kiefer als Domizil gewählt. Ein der kleinen Raubvögel war während der Kopulation zu beobachten. Ihre Rufe und der Ruf des Pirols begleiteten des Einsatz der Naturschützer auf der Düne. 

Jung-Kiefern - Aufzuasten im Herbst

Jung-Kiefern an der Bickenbacher Düne – Aufzuasten im Herbst

Im Herbst planen wir, die Jungkiefern aufzuasten: in diesem Fall weniger eine forstwirtschaftliche, sondern eine Naturschutz-Massnahme: der offene lichtdurchflutete Charakter mit vielfältiger Krautschicht soll gefördert werden. 

Trockenrasen an der Gastrasse neben Bickenbache Düne

Trockenrasen an der Gastrasse neben Bickenbache Düne

Blütenpracht auf dem Trockenrasen

Bei Mittagessen im Schatten einiger Bäumne fällt die Blütenpracht an der benachbarten Gastrasse neben der  Bickenbache Düne ins Auge: Nährstoffarmut, Trockenheit, starke Sonneneinstrahlung und große Temperaturunterschiede bewirken Artenvielfalt mit gut an diese Verhältnisse angepassten Trockenrasengesellschaften.