Jan 172015
 

Wühlmaus sw v1Schöne Gewitter, Sonnenfinsternis, Hühner und viel Natur wünsche ich Euch im neuen Jahr.

Da wir im Januar keine Edimo-Besprechung hatten, sammelte sich etwas an.

  1. Die jüngste Wühlmaus heißt Lili Mainamarndi und wohnt in einem Haus aus Erde mit einem Dach aus Palmwedeln, Gras und Blättern und einem Fußboden aus Erde. Der Familie dient Holz als Brennmaterial zum Kochen. Das Wasser bezieht die Familie ganzjährig aus einem Borhrbrunnen. Sie braucht weniger als eine Stunde zum Wasserholen. Lili und die Dorfgemeinschaft werden aus Geldern von Tischlein Deck Dich unterstützt.
  2. Der Wühlmausbanner, auf dem jede Wühmausgruppe ein Stück gestaltet soll bis zum 1. März, Messe Natur, Garten Kunst, fertig sein.
  3. Vogelfrühstück: In einer Stunde kommen bis zu 10 Vogelarten an meine Futterbretter. Eine ideale Möglichkeit, um Vögel kennen zu lernen und zu beobachten. Als Gruppe schwierig, weil sich die Kinder austoben wollen. Besser als Familienfrühstück. Ist aber mit ungeheuren Anstrengungen verbunden. Abends sollte man früh ins Bett gehen. Das heißt mörderischer Streit mit PC und TV, die sich bös vernachlässigt fühlen.  Dann aufstehen kurz nach Mitternacht und alle Familienmitglieder einsammeln und die Weltreise bis Malchen. Ich hoffe, dass trotzdem wenigstens 1 oder 2 Familien irgendwann zwischen 8 und 10 Uhr den Kampf gegen das innere Hundeschwein siegreich abschließen und hier eintrudeln.
  4. Sollen wir Wühlmausintern eine Kräuterexkursion mit anschließendem Essen von Wildkrautgerichten durchführen?
  5. Edimo fällt in April und September in Ferien. Lassen wir Edimo ausfallen oder entschließen wir uns zu Zwedimo?
  6. Soll das Sommernachtsfest, 20. / 21. 6. in Wallhausen stattfinden?
  7. Hühner.
  8. Veranstaltungen im Februar:
  • 14. und 21. 2. jeweils 10 – 12 Uhr: „Einführung in Pflanz- und Pflegeschnitt“
  • 14.2. im Wühlmausgarten, 21.2. auf Wüstweide. Treff ist jedes Mal an der Bürgerhalle Malchen.
  • 25.2. 19 Uhr NABU erweiterte Vorstandssitzung im Gemeindehaus Jugenheim.
  • 27.2.  19 Uhr NABU Jahreshauptversammlung in Seeheim, Darmstädter Hof.
  • 28.2.  15 – 17 Uhr Aufbau des NABU / Wühlmaus-Messestandes in der Bürgerhalle Malchen.
  • 1.3.   11 – 18 Uhr Messe Natur, Garten, Kunst in der Bürgerhalle Malchen.
  • 3.3.   19 Uhr Edimo bei Eki.

Arbeitsteilung bei Wühlmäusen und NABU

                                             Liebe Freunde!

Bei den Wühlmäusen und beim NABU läuft vieles so ganz gut. Aber es könnte noch mehr passieren, vor allem könnte es noch abwechslungsreicher und lebendiger werden. Jetzt machen wenige sehr viel und vieles liegt brach. Wenn diese sehr aktiven entlastet würden und die Brachen beackert, dann würde unsere Freude am reichen Gruppenleben und der artenreichen vielgestaltigen Natur noch größer.

Die folgenden nicht oder nicht richtig besetzten Aufgabenbereiche sind größtenteils nicht sehr zeitaufwendig. Sie können von einigen gemeinsam oder von Einzelpersonen übernommen werden. Für die meisten sind keine besonderen Vorkenntnisse nötig.

  • Teilnahme am Edimo. Erster Di. im Monat, 19h bei Eki. Da wird alles Wühlmaus-Wichtige  besprochen.
  • Teilnahme an Arbeitseinsätzen.
  • Kochen bei Arbeitseinsätzen. Die A. beginnen meist samstags um 10 Uhr und enden zwischen 12 und 13 Uhr. Wenn es zum Ende der größeren Einsätze, jeder 2. Sa. im Monat, etwas einfaches Warmes gäbe, oh, hm, das wäre hm, oh.
  • Singen. Es wäre schön, wenn bei Festen und anderen passenden Gelegenheiten einige Leute, deren Stimme noch schöner ist, als die von Eki, mit oder ohne Instrument ein paar Lieder anstimmen oder einfach singen könnten. — So manche Seele würde sanft gestreichelt.
  • Erschließung von Geldquellen. Wir hätten schon viele Gelder bekommen können, wenn sie jemand beantragt hätte.
  • Teamer. Mit anderen eine Gruppe leiten.
  • Paddeln. Touren organisieren, fehlendes Material zukaufen. Frage klären: Sind
  • 2 evangelische Kanadier käuflich? Bootsunterstand wollen evtl. die Hermeline bauen.
  • Organisieren einer Skifreizeit in der letzten Weihnachtsferienwoche. Da sind nur in Hessen und Baden-Würthenb. Ferien.
  • Schafbetreuung. Zelke ist da voll drin und weiß alles.
  • Hühner:   
    • Ausbau des Bauwagens
    • Bau des Außengeländes
    • Herbeischaffen der Hühner
    • Betreuung der Hühner
    • Verzehr der Eier
  • Bienen.
  • Kohten, Jurten und Zelte ordnen und beschriften. Beides 3 – 4x im Jahr überprüfen.
  • Nistkästen. 1x im Jahr reinigen, evtl. reparieren.

Die folgenden Gebiete sollten von den Gebietspaten jeden oder alle paar Monate einmal besucht werden, kleinere Reparaturen selbst behoben und für größere Hilfe angefordert werden.

  •  Einer unserer vielen Teiche.
  • Geschichtspfad
  • Wühlmaushotel
  • Wühlmauswald
  • Gruppenraum und Flur

Beobachtung und Förderung eines der folgenden Tiere / Pflanzen in Absprache mit unseren Fachleuten:

  • Laubfrosch
  • Gelbbauchunke
  • Springfrosch
  • Zauneidechse
  • Mauereidechse
  • Hirschkäfer
  • Wendehals
  • Wiedehopf
  • Gartenrotschwanz
  • Hohltaube und Raufußkauz
  • Bienenrakwurz
  • Schopfige Traubenhyazinte
  • Ästige Graslilie
  • Gelber Zahntrost
  • Selbst gewähltes Tier oder Pflanze