Feb 282019
 
Nacharbeiten auf den Etzwiesen

Der Bagger hat am Wochenende die Amphibienteiche gegraben, aber auf der Wiese einen grobscholligen Acker hinterlassen- der muss eingeebnet werden. Auch die Böschungen haben keine perfekte Form. Die NAJUs gehen mit Rodehacke, Spaten und Schaufel ran und ebnen die Erde soweit ein, dass wir hier demnächst einsäen können. Klaus-Dieter hat noch eine Ladung kaputter Steinkauzkästen [mehr…]

Feb 242019
 
Baggerevent Etzwiesen - Tag 3

Der Morgen beginnt da, wo wir am Vortag aufgehört haben: Jan und Tino vergrößern den untersten Amphibienteich in der Teichkette an den Etzwiesen. Dann wird das Aushub großflächig verteilt. Zuletzt noch letzte Entschlammung am mittleren Teich unterm Baumhaus. Probe-Baggern mit Max – wir stellen mal fest: wir brauchen noch ein schönes Teichprojekt zum Ende des [mehr…]

Feb 232019
 
Baggerevent Etzwiesen - Tag 2

Der Arbeitstag beginnt mit dem Wechsel der Grabenräumwanne zurück zum normalen Tieflöffel. Am Vorabend mussten die Arbeit abgebrochen wegen eines eines defekten Hydraulikschlauches. Kein großer Zeitverlust, denn wir müssen sowieso mit dem Bagger vom Eingang eine 270 kg schweren Trumm von Nisthilfe aufsammeln und an den Teichrand des mittleren Teiches transportieren. Ein Paar Schwerlastgurte lassen [mehr…]

Feb 222019
 
Baggerevent Etzwiesen - Tag 1

Der erste Bagger-Tag gehört Eric, Jan und Tino. Zunächst mal wird der Teichzulauf gesperrt mit drei gut gefüllten Schaufeln wird der Zufluss temporär gestoppt. Die Teiche werden zwar nicht komplett leer laufen, aber wenigstens ist die Wassermenge deutlich reduziert. Am Einlauf wird Ein Stapel Holz zur Seite geschoben und etwas Platz für den Schlamm des [mehr…]

Feb 212019
 
NAJUs pflegen Amphibienweiher im Beerbachtal

Weiden und Schwarzerlen säumen dicht das Ufer des des Froschweihers am Beerbach. Die Bäumchen beschatten das Gewässer- viele Amphibien aber bevorzugen warme, sonnenexponierte Gewässer zum Laichen. Auch das angrenzende Schilfgebiet droht zu verbuschen. Jan legt eine Schwarzerle in wenigen Sekunden um. Die NAJUs nutzen ihre Gruppensunde, um die Bäumchen zu entfernen. Das ist schnell erledigt. [mehr…]

Feb 142019
 
Baukorrektur am Amphibienteich

Trotz der anhaltenden Regenfälle bleiben die vier im Oktober 2018 neu angelegten Amphibienteiche auf dem NABU-Grundstück am Seeheimer Blütenhang trocken. Die Ursache ist ein kleiner Designfehler, der sich aber noch einfach beheben lässt. Die Folie ist versteckt unter einer dünnen Sandschicht, schon um sie vor UV-Licht zu schützen. Die Folienränder aber müssen dann aber unbedingt [mehr…]

Jan 242019
 
Erneuerung Naturzaun Pfadfinderweide

Ein Dutzend Weihnachtsbäume haben die Gemeindearbeiter an der Pfadfinderweide abgeladen. Zu wenig, um den in den letzten Jahren zusammengesunkenen Naturzaun aufzufüllen. Aber nahe den Straba-Gleisen vor den Naturzaun wachsen einige Jungbäume- die würden sowieso irgendwann gefällt werden, weil sie sonst ins Gleisbett wachsen. Also werden die gleich mit ausgesägt und in die Zaunlücken gestopft.

Jan 172019
 
Naturzaun für den Amphibienteich in der Malcher Tanne

Hessenforst hat Baumkronen und Astwerk in den Zugängen zum neuen Amphibienteich in der Malcher Tanne platziert. Die NAJU-Gruppe baut das Material in den Wall aus Astwerk und Altholz, so dass ein Naturzaun Wildschweinen und anderen größeren Tieren den Zugang erschwert. Für Amphibien ist der Zaun kein Hindernis, denn er enthält viele kleine Schlupflöcher. Jan sägt [mehr…]

Dez 092018
 
NABU-Baggerevent schafft Amphibienkinderstube in der Malcher Tanne - Tag 2

Am Vortag war der neue Amphibienteich in der Malcher Tanne ausgehoben und die Böschungen ausgeformt worden. Heute soll die gesamte Teichfläche und die Wasssersammelfläche mit Schutzfliess bedeckt werden, auf die danach die Teichfolie aus Naturkautschuk aufgebracht wird. Naturkautschuk hat sich in der Amphibienzucht bewährt, weil er im Gegensatz zu Plastikfolien keine Weichmacher enthält, die Eier [mehr…]

Dez 082018
 
NABU-Baggerevent schafft Amphibienkinderstube in der Malcher Tanne - Tag 1

Ehrenamtliche Helfer von NABU und NAJU graben einen neuen Amphibienteich in der Malcher Tanne- dem Kiefernwald zwischen der Major-Karl-Plagge-Kaserne und dem Friedhof Malchen. Hier sollen Amphibien ein Ersatzgewässer finden, das ihre Population weniger anhängig macht von den Betonlöschteichen in der Kaserne- dem einzigen Laichgewässer in weitem Umkreis. Denn bisher müssen alle Amphibien in diesem Waldgebiet [mehr…]