Nov 282016
 

Am Montag war die letzte Gruppenstunde der Füchse im Wühlmausgarten in diesem Jahr.

Zum Gartensaison-Abschluss feierten wir wieder das indianische Erntedankfest mit den Tieren. Jeder hatte dafür etwas Futter mitgebracht: Kartoffeln, Äpfel, Möhren, Kürbis, Nüsse, Getreide und Sonnenblumenkerne. Damit legten wir ein Früchte-Mandala auf den vorbereiteten Platz und sangen das Füchselied dazu. Schon ging früh die Sonne unter und wir wärmten uns am Lagerfeuer, schmiedeten Pläne für die Wintergruppenstunden bei Ecki und tranken leckeren, heißen Apfel-Kirschsaft dabei.

Sobald es dunkel wurde leuchtete im Süden ganz hell die Venus am Abendhimmel. Das Leben ist einfach schön!

Nov 072016
 

Eibenschutz mit den Wühlmäusen

Füchse beim Eibenschutz 01

Fotos: Mahmoud Bandeh Khoda – Treffen der Füchse-Gruppe mit Revierförster Tobias Elbert

Heute hatten die Füchse einen sehr erfolgreichen Waldeinsatz mit dem Förster Tobias Elbert. Nur 15 Gehminuten entfernt vom Malchener Friedhof fanden wir die Eibenkinderstube rund um eine große alte Eibe verstreut, die wir an ihren roten Früchten gut erkennen konnten. Da die Rehe gerne an den Knospen knabbern, haben es die kleinen Bäumchen schwer, heranzuwachsen.

Waldeinsatz Weisstannenschutz

So wir’s gemacht. Plastik umschliesst die leckere Knospe. Und das Wachstum aus der Knospe im nächsten Jahr wird nicht behindert.

Der Förster hatte deshalb Verbissschutz, kleine Plastikklipmanschetten mitgebracht, die die Füchse um die Mittel(Terminal)knospe herum anbringen konnten. Sie waren so eifrig und flink, das der Pflegeeinsatz rasch geschafft war und noch Zeit für einen Spaziergang durch den raschelnden Herbstwald blieb. Einige Füchse sammelten die verschiedenen Blätter und der Förster half uns beim Bestimmen der Baumarten.

Waldeinsatz Eibenschutz - Tobias Elbert

Waldeinsatz Eibenschutz – Revierförster Tobias Elbert (Archivfoto) zeigt den Kindern, wie Verbiss-Schutz an den kleinen Bäumchen angebracht werden kann.

 

Das Aufregendste war aber, als die Füchse das Skelett eines Wildschweinkopfes, gut zu erkennen an den seitlichen Hauern, entdeckten. Jeder wollte es natürlich mit nach Hause nehmen… Schließlich einigten wir uns darauf, dass Ecki es bekommen soll, damit auch die andren Wühlmauskinder es bestaunen können.

Ein schöner Einsatz zum Erhalt der Artenvielfalt in unserem Wald.

Leitung: Uli Steinmetz

 

 

Okt 312016
 

Am 31.10.2016 hatten die Füchse eine Sternstunde, denn sie feierten den Gewinn eines Umweltsonderpreises des Landkreis Darmstadt-Dieburg. Eine Urkunde und einige Geschenke für die Kinder  wurden von Frau Walz überreicht. Sie lobte dabei das Natur- und Umweltschutz Engagement aller kleinen und großen Füchse.

Wühlmausgarten 2

Fotos: Mahmoud Bandeh Khoda

Dank Linda Schnorrenberger, die eine Präsentation der Wühlmausgarten- und Gemeinschafts-Entwicklung seit 2011 einreichte, konnten die Füchse auf ihr unermüdliches Schaffen aufmerksam machen. Ein verwildertes Grundstück wurde so gemeinsam in einen vielfältigen Naturgarten verwandelt. Starke Kooperationspartner waren dabei die Kita-Windrad mit ihren Waldkigagruppen, die NABU-Seeheim-Aktivisten und die andren Wühlmausgruppen, die bei größeren Aktionen z.B. Rodeaktion und Teichbau großartig mithalfen. Das Preisgeld von 250,- Euro soll für den Schutz der Gartengrenzen vor Wildschweinen Verwendung finden.                  

Die Füchse feierten in der wundervoll bunten Herbstnatur noch bis in die Dämmerung am Lagerfeuer mit Maronen und heißem Apfelsaft.

Sep 262016
 

In der Gruppenstunde im Wühlmausgarten buken die Füchse am Lagerfeuer Stockbrot und Fladenbrot.

Das Brot wurde anschließend mit selbst geernteten Tomaten aus unseren Beet gegessen.

Es hat allen Spaß gemacht.

Fotos: Mahmoud Bandeh Khoda

Sep 192016
 
Arbeitseinsatz Füchse 1

Fotos: Anja Lakas-Wagner – Ernteeinsatz im Wühlmausgarten

Die Füchse waren heute sehr fleißig.  Die von Uli abgemähte Wiese wurde von großen und kleinen Helfern abgerecht. Feldsalat ausgesät.  Tomaten und Zwiebeln geerntet, Äpfel gepflückt, Salbei und Minze zum Trocknen gebunden. Mahmoud’s selbstgezimmerte Wildschwein-sichere Tür bewundert.

Und das Wetter genossen……

Gruppenleiter:Uli,Mahmoud, Anja 

Sep 052016
 
Füchse 6

Fotos: Mahmoud Bandeh Khoda – Das Tor zum Wühlmausgarten wird fertiggestellt.

Die Gruppe der Füchse sägt fleissig am Rahmen des letzten Tors zum Wühlmausgarten. Am Nachmittag werden Kartoffeln, Zwiebeln und Tomaten geerntet.

Füchse 3

Kartoffelernte im Wühlmausgarten

Einige neue Kinder waren zum ersten Mal zusammen mit ihren Eltern bei den Wühlmäusen.

Herzlich willkommen!

Betreuer: Uli ud Mahmoud

Mai 252016
 
Kohlenmeiler 01

Fotos: Mahmoud Bandeh Khoda – die Waldwölfe am Kohlenmeiler

Die Kinder der Waldwölfe-Gruppe und einen Tag später die Füchse besuchten den Kohlenmeiler unterhalb der Burg Frankenstein.

Hier gibt es eine Ausstellung von Hessenforst.

Leitung: Ecki und Mahmoud

Mai 092016
 

Gruppenstunde der Füchse

Wühlmausgarten Torbau 4

Fotos: Anja Lakas-Wagner – Portal zum Wühlmausgarten – Mahmoud bringt das Schild an.

Die Füchse-Gruppe giesst den Wühlmausgarten.

Wühlmausgarten Torbau 6

Das Tor steht.

Derweil arbeiten die Torbauer an einem tollen Eingangsportal für den Wühlmausgarten.

Feuersalamander 1

Feuersalamander: auf dem Blütenweg in Ortsnähe von Malchen an einem Baumstamm gefunden.

Den  Feuersalamander haben wir beim Spazierengehen auf dem Blütenweg ziemlich in Ortsnähe von Malchen an einem Baumstamm entdeckt.

Mai 022016
 
Tor zum Wühlmausgarten

Fotos: Mahmoud Bandeh Khoda – Tor zum Wühlmausgarten

Die Kinder der Füchse-Gruppe haben ihre Beete im Wühlmausgarten vorbereitet.

Mahmoud baute ein Tor für den Wühlmausgarten. Ab und zu kamen paar Kinder zu Hilfe, aber das Tor ist noch nicht fertig. Hoffentlich werden es die Füchse und vielleicht ein paar Eltern am kommenden Montag zu abschliessen.

Wir brauchen noch zwei weitere Tore für den Wühlmausgarten und den Teich. Die werden bei den nächsten Treffen angegeangen.

Fleissige Helfer sind immer willkommen!

Apr 252016
 

Trotz dem miserablen naßkalten Wetter kamen doch zwei Flüchtlinge aus Jugenheim (Gezae und Michael Gezae) zur Füchsegruppenstunde im Wühlmausgarten. Diesmal waren sie selbständig mit Fahrrädern rübergefahren. Mit Mahmoud zusammen bauten sie einen großen Torbogen für die zukünftige Eingangstür.

Auch drei „wasserdichte“ Füchsekinder waren da und bereiteten ihr Freundschaftsbeet, ein Rundbeet um einen jungen, blühenden Süßkirsch-Hochstamm, fürs Säen und Pflanzen vor. 

Am Schluß habe ich allen eine heiße Dusche oder Badewanne verordnet, denn alle sollen ja gesund und munter bleiben!

LG von der Leitfüchsin

Uli