Jun 142019
 
Methusalem-Baum

Das größte Geschenk, das man einer langjährigen leidenschaftlichen Waldschützerin machen kann ist ohne Zweifel – ein Baum. Natürlich nicht irgend ein Baum, sondern ein uralter prächtiger Baumriese mit Seele und hunderten Jahren Geschichte auf dem Holz. Als ausgezeichneter Methusalembaum trägte er seit heute Karin Mühlenbocks Namen als Baumpatin an seinem Stamm- ein Schild, das garantieren [mehr…]

Mai 022019
 
Vernissage zur Fotoausstellung "Sehnsuchtsort Wald"

Yvonne Albe stellt Bilder aus Ihrem Portfolio vor. Die Ausstellung läuft noch bis zum 15.8.2019 im Historischen Rathaus Seeheim, Ober-Beerbacher Str. 1. Zur Vernissage waren die Räume der Bibliothek drängend gefüllt mit neugierigen Besuchern. Oliver Jung am Klavier eröffnete die Veranstaltung mit einem Stück aus den „Waldszenen“ von Robert Schumann. Frau Fischer, Leiterin der Gemeindebücherei, [mehr…]

Mai 012019
 
NABU-Vogelstimmenwanderung am Blütenhang

Traditioneller Treffpunkt 6 Uhr am frühen Morgen des 1. Mai am Seeheimer Eichendorffplatz: Seit über 40 Jahren auf derselben Weglinie werden die Singvögel in den Gärten der Gemeinde Seeheim, in den Feldern und am Blütenhang und im im Wald belauscht und beobachtet und bestimmt. Eckhard Woite führ die Gruppe. Die Vogelliste dieses Mal: Türkentaube Kohlmeise [mehr…]

Mrz 292019
 
Sehnsuchtsort Wald

02.05. – 15.08.2019 – Yvonne Albe Fotoausstellung im Historischen Rathaus Seeheim. Vernissage: 02.05.2019. 19 Uhr.

Mrz 172019
 
Kommunale Waldwirtschaft unter der Lupe

Am Sonntag fanden sich 70 interessierte Zuhörer zu einer vom NABU Seeheim-Jugenheim organisierten Waldexkursion im Gemeindewald Seeheim nahe der Schuldorf-Kreuzung (B3) ein. Darunter auch Mitglieder des Gemeindeparlaments. Thema waren die Probleme und Möglichkeiten der Waldwirtschaft in der Ebene, besonders im Hinblick auf Sommerdürre, Klimawandel, und starken Verbiss des Baumnachwuchses durch überhöhte Rehwildbestände. Fotos: NABUTino Westphal [mehr…]

Feb 022019
 
Aufbau des Krötenzauns an der B3

Um die Kröten auch in diesem Jahr vor dem sicheren Straßentod zu bewahren, hat der NABU mit neun großen und zwei engagierten kleinen Helfern am Samstag einen 350 Meter langen Amphibienzaun aufgebaut. Team-Einweisung Am Straßenrand der B3 gegenüber der Major-Karl-Plagge-Kaserne wurde zuerst der mobile Zaun ausgelegt, dann aufgestellt und schließlich teilweise eingegraben, damit die Kröten nicht darunter durchkriechen können – eine durchaus kräftezehrende Aufgabe. [mehr…]

Jan 172019
 
Naturzaun für den Amphibienteich in der Malcher Tanne

Hessenforst hat Baumkronen und Astwerk in den Zugängen zum neuen Amphibienteich in der Malcher Tanne platziert. Die NAJU-Gruppe baut das Material in den Wall aus Astwerk und Altholz, so dass ein Naturzaun Wildschweinen und anderen größeren Tieren den Zugang erschwert. Für Amphibien ist der Zaun kein Hindernis, denn er enthält viele kleine Schlupflöcher. Jan sägt [mehr…]

Dez 092018
 
NABU-Baggerevent schafft Amphibienkinderstube in der Malcher Tanne - Tag 2

Am Vortag war der neue Amphibienteich in der Malcher Tanne ausgehoben und die Böschungen ausgeformt worden. Heute soll die gesamte Teichfläche und die Wasssersammelfläche mit Schutzfliess bedeckt werden, auf die danach die Teichfolie aus Naturkautschuk aufgebracht wird. Naturkautschuk hat sich in der Amphibienzucht bewährt, weil er im Gegensatz zu Plastikfolien keine Weichmacher enthält, die Eier [mehr…]