Sep 142017
 
Dornbachteich 2

Fotos: NAJU/Tino Westphal und Jan Zeissler – Dammkrone des Dornbachteiches wird befestigt

Am Amphibieneinsatz vor einer Woche hatten wir einiges an Wasser- und Uferpflanzen aus dem zugewachsenen Amphibienteich am Seeheimer Schloß eingepackt- das Material können wir gut brauchen. Heute wird die Folie auf der Dammkrone des Dornbachteiches mit Kokosflies  und Erde abgedeckt. Die Teichfolie ist über längere Zeit empfindlich gegen Sonneneinstrahlung und Begehung. Die Dammkrone ist ein beliebter Weg für Teichbesucher.

Die Wasserpflanzen und Uferpflanzen werden in die Erdabdeckung und den Teichrand eingearbeitet.

Teilnehmer: Tino, Jan und Silas.

Dann noch ein Abstecher zum Hermelinweiher. Dort breiten sich Götterbäume aus -zum Glück eher am Nordufer, aber ein Wald sollte nicht entstehen. In 2 Wochen werden wir den Hermelinweiher komplett ablassen, denn leider wurden hier Goldfische ausgesetzt. Die gefährden unseren sonnigsten Amphibienteich so sehr, das wir keine andere Möglichkeit sehen, die wieder los zu werden.

Aug 312017
 

Foto: NAJU/Tino Westphal – Dornbachteich

Schön viel Froschbetrieb herrscht am Dornbachteich. Tobias, Ecki und Tino „justieren“ noch etwas nach- die Folie wird an einigen Stellen unterfüttert. Der Wasserstand ist jetzt perfekt, aber die Teichfolie braucht im Uferbereich einen UV-Schutz- hilft hoffentlich auch gegen Schäden durch zu häufiges Begehen im Damm-Bereich. Kokosmatten werden helfen; abgedeckt mit feuchtigkeitsliebenden Pflanzen. Bei der nächsten Gruppenstunde holen wir uns das nötige Material zusammen.

Mai 042017
 

Besuch am Wühlmausweiher – kaum Betrieb, wenig Wasser, aber wenigstens läuft nach der langen Trockenheit wieder frisches Wasser ein.

Gelbbauchunkentümpel am Dornbachteich 3

Fotos: NAJU/Tino Westphal – Gelbbauchunkentümpel am Dornbachteich

Einige Amphibien benötigen frisch angelegte Gewässer, weil sie nur so ihren Feinden entgehen. Bergmolch und Libellenlarven machen sich gern über die Kaulquappen dieser weniger robusten Amphibien her. Diese Erneuerung von Amphibien-Gewässern findet in den Flussauen unserer begradigten Gewässer nicht mehr statt, letzte Ausweichbiotope für diese Arten sind Steinbrüche und Sandgruben, wo der NABU durch Kooperationsvereinbarungen mit den Unternehmern versucht, Populationen seltener Amphibien zu erhalten.  Für die NABU Gruppe Seeheim liegen hier die Steinbrüche in Nieder-Beerbach und Waschenbach im Fokus.

Aber auch in den eigenen Pflegegebieten können wir etwas tun: Deshalb entfernen die NAJUs aus den kleinen Tümpeln neben dem Dornbachteich Laub und Faulschlamm und schöpfen das faulig riechende Wasser ab. Der nächste Regen sollte die Tümpel wieder mit klarem Wasser auffüllen. Diese Ersatzgewässer wurden in den letzten Jahren erfreulicherweise auch angenommen.

Am Tümpelrand begegnen uns Bergmolch und Grünfrosch.

Nach der Arbeit noch eine Schaukelrunde…

Teilnehmer vom NAJU: Silas, Dennis, Jan, und Tino 

Mrz 092017
 
NAJU-Gruppe am Hermelinweiher 6

Foto: Jan Zeissler – Hermelinweiher

Gruppenstunde mit den Feuersalamandern 

Kontrolle der Amphibien-Aktivität in den von den Wühlmausgruppen gepflegten Gewässern

  • Wühlmausweiher: Bergmolch, wenig und trübes Wasser
  • Dornbachteich: ein Dutzend Grasfroschballen; die kleinen Tümpel auf dem Damm müssen von Laub befreit werden
  • Hermelinweiher: 20+ Grasfroschballen; Erdkröten beim Laichen
  • NAJU-Gruppe am Hermelinweiher 5Amphibienteiche am Wühlmausgarten: viele Grünalgen in einem Teich, keine Amphibien-Aktivität
Teich im Wühlmausgarten 1

Foto Jan Zeissler – Sonnenuntergang im Wühlmausgarten

Feb 212017
 
Einsatz am Wühlmausweiher 3

Fotos: NAJU/Eric Westphal – Einsatz am Wühlmausweiher

Heute haben die Wasserläufer den Wühlmausweiher so weit gereinigt, dass demnächst bei der Gemeinde Wasser bestellt kann: der trockene Winter hat den Wasserspiegel ungewöhnlich tief abgesenkt.

 

Ein schöner fetter Feuersalamander lief der Gruppe über den Weg…

Sep 172016
 
Erntefest - Einweihung Dornbachteich 4

Fotos: NAJU/Tino Westphal – Einweihung des Dornbachteiches. Das Erntefest der Wühlmäuse bietet einen würdigen Rahmen.

Am Eingang zum Wühlmausfest empfängt die Apfelpresse: frisch gekelterter Apfelsaft, aus kürzlich von den Waldwölfen geerntet Äpfeln.

Auf der Terrasse: Ricke serviert Apfel-Zimt-Kuchen, Mahmoud serviert Kürbis-Pfannkuchen und erzählt von der Anti-CETA Demo in Frankfurt.

Auf der Terrasse steht das Tischlein-Deck-Dich mit fair gehandeltem NABU-Kaffee

Von der Terrasse hat man den besten Blick auf die Einweihung des erweiterten Amphibienteiches in Eckis Naturgarten

Einweihung des Planwagens der Waldwölfe

Ein schummriger Platz. Es geht das Gerücht, die Waldwölfe sind bei Vollmond Wehrwölfe. Zur Einweihung wird Blut gereicht. Schmeckt Veganer-Blut nach Tomatensaft?

Einweihung des Dornbachteiches – NABU-Vorstend Michael Theurich hatte zuletzt mit Ecki den Anschluss des Ablaufs fertiggestellt. Jetzt fehlt nur noch etwa Regen, damit der Teich seinen finalen Füllstand erreicht.

Ein Molch kommt vorbei

An der Schaukel am Wühlmausweiher kommt man nicht vorbei ohne sie zu probieren…

Sep 122016
 
Dornbachteich mit neuer Folie

Foto: NAJU/Tino Westphal – Dornbachteich mit neuer Folie im Frühjahr 2016

Im Wald nördlich von Malchen liegt der Wühlmausweiher. 50m oberhalb, im Wald versteckt befindet sich der Dornbachteich. Der Wühlmausweiher leidet fast immer unter Wassermangel. Denn nur nach regenreichen Wintern läuft die gefasste Quelle über und das Überlaufwasser landet im Wühlmausweiher. Die beiden letzten Winter waren zu regenarm. Da bekam der Weiher nichts. Der kleine Dornbachteich hat ein eigenes kleines Bächlein und eine Folie. Wenn er überlief, versickerte das Wasser in seiner Umgebung und der Wühlmausweiher bekam nichts.
Das wird jetzt anders. Der Dornbachteich wurde entschlammt, bekam eine neue, viel größere Folie und sein Ablauf ist jetzt so gestaltet, dass das Überlaufwasser in den Wühlmausweiher läuft.
Die Einweihung läuft im Rahmen des Wühlmaus-Erntefestes. Dazu werden keine fertigen Essen, sondern nur Rohstoffe, wie Äpfel und Kürbisse mitgebracht, mit denen dann gekocht, gebacken und gesaftelt wird.
Das Erntefest beginnt am Samstag, dem 17. 9.2016 um 14 Uhr in Malchen, in der Frankensteinerstr. 62, bei Eckhard Woite. Gegen 15 Uhr gehen wir dann zum Dornbachteich und danach werden wir sehen, welche Köstlichkeiten genascht werden können. Die Wühlmäuse freuen sich über jeden Gast.
Bei den Wühlmäusen bildet sich gerade eine neue Gruppe für 6 – 8jährige Mädchen und Jungen. Sie trifft sich freitags von 16.30 – 18 Uhr.
Weitere Infos unter „Die Wühlmäuse Malchen“ , „NABU Seeheim“ oder Tel. 06151 / 595251.

Mai 022016
 
Dornbachteich 1 10x26s

Fotos: NABU/Tino Westphal – Korrektur-Arbeiten am Dornbachteich

Ab 18 Uhr an einem klaren warmen Frühlingsabend hat Ecki aufgerufen zu einem kleinen Arbeitseinsatz: die Teichränder des halb gefüllten neuen Dornbachteiches müssen korrigiert werden. Sonst würde Wasser am Rand unkontrolliert versickern. Also machen sich die Aktivisten an die Arbeitund bewegen einige Kubikmeter Sand, um die Folienränder wieder in der neuen Position einzugraben. Das Wasser kann jetzt mindestens einen halben Meter höher stehen.

Nach 3 Stunden ist es geschafft. Fitness-Studio braucht heute keiner von uns mehr…

Dornbachteich 2 10x13s

Dornbachteich – die Ränder der Folie sind neu eingegraben. Das Wasser kann jetzt mindestens einen halben Meter höher stehen.

Am benachbarten Hermelinweiher singen unsere Laubfrösche. Sie tun das immer in Gruppen und sind weithin zu hören. Ein schöner Erfolg unsere Wieder-Ansiedlung.

Apr 212016
 
NAJUs am Dornbachteich 03

Fotos: NAJU/Tino Westphal – Arbeitseinsatz am Dornbachteich

Eckis Garten

Treff in Eckis Garten am Hühnerauslauf

Treff in Eckis Garten: Am Hühnergehege jede Menge Federn. Der Hahn ist fort, soviel steht mal fest. Und die Menge wolliger Federn auf Eckis Wiese sprechen dafür, dass ihn ein grösserer Raubvogel erwischt hat.

Die NAJU-Gruppe geht rüber zum neuen Dornbachteich- da wartet noch Arbeit: der Folienrand wird eingegraben.

Bergmolch

Bergmolch

Dutzende Libellenlarven und Bergmolche werden aus den Kleinteichen umgesetzt in den Wühlmausweiher. Dann haben deutlich mehr Larven von Grasfrosch eine Chance, gross zu werden.

Zum Abschluss noch eine Laubschlacht am Wühlmausweiher

Die NAJU-Gruppe trifft sich am nächsten Donnerstag an den Etzwiesen.

Apr 142016
 
Dornbachteich 3

Fotos: NAJU/Tino Westpha – Arbeiten am Dornbachteichl

Die NAJU Gruppe gräbt die Ränder des Folienteiches ein. Eine Seite wird fertig

Den nächster Gruppentreff werden wir die das letzte Viertel des Folienrandes eingraben.

Die kleinen Folienteiche zwischen dem Dornbachteich und Wühlmausweiher haben eine extrem hohe Amphibiendichte: einer wimmelt von kleinen Grasfroschlarven, ein anderer beherbergt Fadenmolch und Teichmolch.

Zum Abschluss wird die Schaukel am Wühlmausweiher einem augiebigen Stresstest unterzogen.