Jun 132019
 
Wasser marsch

Die NAJUs nutzen ihre Gruppenstunde, um den Etzwiesenteichen wieder etwas Wasser zu verschaffen: Seit dem Baggereinsatz im Winter war der Zulauf verschlossen und seither war das Zulaufrohr versandet und die Teiche litten zunehmend an Wassermangel. Das Problem war nach einer halben Stunde Wühlarbeit behoben- die Amphibienteiche füllen sich wieder mit Wasser. Teilnehmer: Jan, Silas und [mehr…]

Jun 122019
 
Krötennachwuchs im neuen Amphibienteich Malcher Tanne

die Regenperiode im sehr feuchten Mai und die Gewitterregen über Pfingsten haben den Wasserstand des im letzten Winter neu angelegten Amphibienteiches in der Malcher Tanne ansteigen lassen: ausgedehnte Flachwasserstellen haben sich gebildet in den mit Folie unterlegten Regensammelflächen am Teichrand. Die Kaulquappen sind mittlerweile teilweise fast drei Monate alt und ziemlich groß geworden. Es gab [mehr…]

Jun 022019
 
Seltener Käfer in NABU-Teich

Am 9. Mai 2019 wurden im neu geschaffenen Teich an der Malcher Tanne zwei große Wasserkäfer beobachtet, die mehrfach kurz auftauchten und dann wieder verschwanden. Bei späteren Kontrollen gelangen keine Sichtungen, bis eine NABU-Krötenretterin am 26. Mai einen davon tot im Wasser fand. Der Käfer wurde geborgen und bestimmt: es handelte sich um einen Großen [mehr…]

Jun 012019
 
Drei junge Steinkäuze in Pfungstadt

Beringungsaktion der Arbeitsgruppe Eulenschutz Kontrolle der einzigen nachgewiesene Steinkauzbrut im Umfeld der NABU-Gruppe: alle vorher bekannten Steinkauzrviere im Ried bei Hähnlein und Bickenbach hatten in diesem Jahr leider keinen Bruterfolg. Es mangelt generell an geeigneten natürlichen Bruthöhlen in alten Bäumen, aber in diesem Jahr sind in den überall im Ried angebrachten Steinkauzröhren der Arbeitsgruppe Eulenschutz [mehr…]

Jun 012019
 
Mäheinsatz an der Wiese an den Märchenteichen II

Nachdem wir am Vortag die Arbeiten abbrechen mussten wegen eines Schadens am Mähbalken, geht der Einsatz auf den Feuchtwiesen bei den Märchenteichen bei Seeheim heute weiter: Brennnessel, Brombeere und Indisches Springkraut wird gezielt ausgemäht, seltene Pflanzen werden geschont wo, immer es geht. Viel Mühe macht es, das noch sehr feuchte pflanzenmaterial an den Wiesenrand zu [mehr…]

Mai 312019
 
Mäheinsatz an der Wiese an den Märchenteichen I

Eine von Brennnesseln dominierte Feuchtwiese nahe den Märchenteichen bei Seeheim wurde selektiv ausgemäht- Färberdisteln und Minzen dürfen weiterwachsen. Die Wiese ist für die NABU-Schafe zu nass, also müssen die NABU-Aktiven selbst Hand anlegen. Wegen des nassen Monats Mai steht besonders viel Pflanzenmaterial auf der Feuchtwiese, der untere Teil ist in diesem Jahr gar nicht befahrbar. [mehr…]

Mai 242019
 
Fledermausnacht am Waldweiher

Über 50 Besucher konnten Robina Reinicke und Sybille Waibel zur Fledermausnacht am Waldweiher in Seeheim begrüßen.  Pünktlich zum Beginn der Veranstaltung zeigte sich der erste  Große Abendsegler. Sybille und Robina berichteten Spannendes aus der Welt der bedrohten Fledertiere und die Teilnehmer konnten ihr Wissen bei einem Fledermausquiz überprüfen. Sybille pflegt für den Fledermausschutz Südhessen erschöpfte oder [mehr…]

Mai 182019
 
Abbau des Krötenzauns an der B3

Der Abbau hatte sich wetterbedingt mehrfach verzögert -jetzt wird es hohe Zeit, der Zaun muss weg. Die 200m Textilbahnen werden mit dem Besen abgestaubt und eingerollt- bei trockenem Wetter geht das schnell. Anschliessend besuchen die Helfer noch den im Frühjahr neu angelegten Ersatzteich in der nahen Malcher Tanne. Die Amphibienkinderstube ist besetzt, Kaulquappen der Erdkröte [mehr…]

Mai 122019
 
Selektive Mahd auf den Etzwiesen

Große Brennnessel (Urtica dioica)  und Weißes Berufkraut (Erigeron annuus), ein Neophyt, der aus Nordamerika eingewandert ist, dominieren auf Teilflächen der Etzwiesen. Selektiv werden sie it der Handsense zurückgeschnitten, um selteneren Arten mehr Raum zu geben. Auch am Imkerstand gibt es zu tun: eine Volk als ungewöhnlich unruhig aufgefallen- ohne Schutzanzug kann hier nicht mehr gearbeitet werden. Aber [mehr…]

Mai 112019
 
Sie sind alle wieder da

Nach trockenen Tagen im April ist es Anfang Mai 2019 kühl und nass. Das ist gut für die gesamte Natur. Inzwischen sind auch alle Sommervögel wieder zurückgekehrt und bereichern unsere Lebensräume. Die Uferschwalben sind schon seit Mitte April zurück und haben neue Brutröhren in der Sandsteilwand angelegt. Sehr früh hat sich in diesem Jahr der [mehr…]