Jun 162018
 
Nachtschwärmer und Nachteulen unterwegs

Nächtliche Insekten-Exkursion in die Rödern bei Seeheim Unter Leitung von Angela Hille gingen acht Insektenfreunde in der Gemarkung der Nördlichen Rödern auf die Suche nach dämmerungs- und nachtaktiven Insekten.  Die intensiv duftende Gewöhnliche Seidenpflanze (Asclepias syriaca) ist bevorzugtes Ziel von Weinschwärmer (Deilephila sp.) und Kiefernschwärmer (Hyloicus pinastri). Aber das richtige Zeitfenster will abgepasst sein- die Nachtfalter fliegen nur in einem [mehr…]

Jun 092018
 
Pflege-Einsatz auf der Düne am Tennisplatz in Seeheim

Unter Leitung von Uta Hillesheim befreien die NABU-Helfer die Dünen vom Hundszahn, einem sehr invasiven Gras. In den Aussenbereichen werden auch Brombeeren und Weissdorn heraus gehackt. Dagegen gibt es nur noch erfreulich wenige Götterbaum-Schösslinge, die aus den alten Stubben herauswachsen. Hier hat jahrelange unermüdliche manuelle Pflege gute Ergebnisse gezeigt. Einsatz auf der Düne “ order_by=“alttext“ [mehr…]

Mai 262018
 
Bat-Night am Waldweiher

Zum Sonnenuntergang gegen 21 Uhr treffen sich die Fledermausfreunde am Waldweiher in Seeheim. Bald nach den einführenden Worten von Robina Reinicke und Sybille Waibel lassen sich die ersten Zwergfledermäuse (Pipistrellus pipistrellus) zwischen den Kiefern bei ihrer abendlichen Insektenjagd beobachten. Mit den jetzt angeschaltetetn BAT-Detektoren werden die Jagd und Orientierungsrufe der nächtlichen Jäger hörbar gemacht. Das Highlight [mehr…]

Mai 262018
 
NABU-Exkursion zur Waldweide mit Schafen und Eseln

Reiner Stürz vom Landschaftspflegehof Stürz  stellt im Rahmen einer Exkursion das Projekt der Waldbeweidung im NSG Kalksandkiefernwald vor. Wie Stürz betont, machen die Hauptarbeit im Naturschutz seine Schafe und Esel, denn im Naturschutzgebiet wurden vor über zehn Jahren Waldbeweidung eingeführt- ein schwieriger und langwieriger Prozess, denn Beweidung im Wald ist in Deutschland gesetzlich verboten. “ order_by=“alttext“ order_direction=“ASC“ returns=“included“ maximum_entity_count=“500″] [mehr…]

Mai 252018
 
Blutbär

Blutbär (Tyria jacobaeae) auch Jakobskrautbär nach der Wirtspflanze seiner Raupen gehört zur Gruppe der Bärenspinner. Der eher seltene Schmetterling fliegt aktuell in den Rödern bei Seeheim. Seine Nahrung, das Jakobs-Greiskraut ist eine einheimische, allerdings bei Pferde- und Rinderfreunden nicht sehr beliebte giftige Pflanze. Die giftigen Alkaloide nimmt die Raupe mit der Nahrung auf und so kann [mehr…]

Mai 012018
 
NABU-Vogelstimmenwanderung

Vögel im Ort, am Blütenhang und im Wald Zur traditionellen Vogelstimmenwanderung zum 1.Mai treffen sich Vogelliebhaber früh 6 Uhr am Eichendorfplatz in Seeheim und laufen seit über 30 Jahren dieselbe Strecke ab. Dieses Mal wurde die Gruppe geführt von Stefan Leng, stellvertretendem Vorsitzenden der NABU Seeheim-Jugenheim. Alle gesehenen und gehörten Arten werden notiert- diesmal insgesamt 30 [mehr…]

Apr 302018
 
Pflanzenflohmarkt in Seeheim

Mit der Kitzretter-Drohne am NABU-Stand Die Drohne war der Anziehungspunkt am NABU-Stand. Silas der beste Ansprechpartner- auch der neue Bürgermeister Alexander Kreissl kam vorbei. Beim benachbarten Wühlmausstand gab es wieder leckere Marmeladen, aber auch selbst gezogenen Paprika. Und Schaf-Felle von unserer NABU-Schäferei. Am Stand: Silas, Zelke, Mahmoud und Tino “ order_by=“sortorder“ order_direction=“ASC“ returns=“included“ maximum_entity_count=“500″]

Apr 162018
 
Kirschblütenfest

Begrüßung der Gäste durch Michael Theurich, den stellvertretenden Vorsitzenden des NABU Seeheim. Bei einem RundgangMichael Theurich und Stefan Leng durch den blühenden Garten und die angrenzende Sandmagerrasen. Silas Koch und Jan Zeißler stellen den interessierten großen und kleinen Besuchern das NAJU-Projekt Kitzrettung mit Drohnen vor. Informationen zum Thema Insektensterben, möglichen Ursachen und mögliche Gegenmassnahmen, vor [mehr…]

Apr 142018
 
Mauereidechsen-Biotop NABU-Garage

Nach der Müllbeseitigungsaktion vor den Gemeinde-eigenen Garagen im letzten Jahr hatten wir eine Steinschüttung und Totholz als Eidechsenburg angelegt, die sofort angenommen wurde. Mehrere Exemplare der Mauereidechse sonnen sich in der Frühlingssonne auf den warmen Steinen. Aber auch in den Regenrinnen vor den Garageneinfahrten und selbst innerhalb der NABU-Garage sind mehrere Mauereidechsen eingezogen. Die Rinnen [mehr…]