Okt 052017
 

Fotos: NABU/Tino Westphal – Freundlicher Empfang der NABU-Schafe auf dem Grundstück der Initiativgruppe am Malchener Dollacker.

 

Alter Weinberg 1

Am Alten Weinberg wird der E-Zaun wird eingerollt. Max und Mariana fahren das Material zu neuen Weide am Dollacker in Malchen.

Der Alte Weinberg am Seeheimer Blütenhang ist nach zwei Wochen abgeweidet.

Alter Weinberg 2Die Feuersalamander nutzen ihre Gruppenstunde, um die NABU-Schafe von Seeheim auf eine neue Weide an den Malchener Blütenhang zu führen. 

Über den Langen Berg folgen die Schafe dem bekannten Weg- das geht schneller als gedacht, trotz Regen und Nebelschwaden im Wald.

Der Malchener Blütenhang empfängt die Schäfer mit einem strahlenden Sonnenuntergang.  

Hier am Dollacker möchte eine Malchener Initiativgruppe einen weiteren Gemeinschaftsgarten anlegen. Da kommen die Schafe gerade recht, um das hohe Gras etwas zu kürzen.

Und die Kids der Initiativ-Gruppe haben unsere Schäfchen gleich ins Herz geschlossen.

Teilnehmer: Thomas, Mariana, Max, Tino, Jan und Silas.

Sep 212017
 
Schafe im Wald 3c Silas 10x15s

NABU-Schafe auf dem Marsch am Langen Berg. Fotos und Video von Jan, Tino und Silas.

Treff am Waldkindergarten Malchen, da stehen die NABU-Schafe seit zwei Wochen. Die Tiere spüren schon, dass etwas besonderes passiert, so viele Schäfer stehen sonst nicht an der Weide.

Schaf Stracciatella wird erstmal mit einem Halsband ausgestattet, der Rest der Herde bekommt ein wenig Lockfutter in der roten Wanne präsentiert. 

Los gehts den Malchener Blütenhang hinauf Richtung Wald. Vorbei an vielen leckeren Pflanzen – besonders der Efeu hat es den Schafen angetan.

Im Wald am Langen Berg geht es beständig bergauf – das ist für die Tiere durchaus anstrengend.

Auf dem NABU-Grundstück in Seeheim sind die Fliederbüsche beliebtes Erstfutter.

Leckerer Flieder auf dem alten Weinberg

Genau das ist der Job der NABU-Schafe: die Flächen für Reptilien und Insekten offen halten.

Das erspart den menschlichen NABU-Mitarbeitern einige Mühe. Auch beim schon geplanten Großeinsatz hier am alten Weinberg am Sa 14.10.2017. – Hier sind weitere Helfer natürlich hoch willkommen! 

 

Sep 102017
 

Die Mutterschafe werden heute von der Bienenweide zur KITA Windrad geführt. Gleich neben der Kindertagesstätte findet sich eine schöne Wiese, dominiert von den Blüten der Kanadischen Goldrute.

Gerade zur rechten Zeit gehen die NABU-Schafe an die Arbeit und verhindern weitere Ausbreitung. Leider findet sich auch hier ein zunehmendes Vorkommen des Götterbaumes- da bleibt noch einiges zu tun…

Sep 092017
 

Die Böckchenherde wird auf eine neue Weide geführt.

Schafgruppe 6

Fotos: NABU/Tino Westphal – Chef-Bock und Böckchen geniessen sichtlich das frische Grün auf der neuen Weide.

 Chef-Bock sollte allerdings scharf im Auge behalten werden: er stösst gern, im Zweifel auch von hinten.

Die jungen Böckchen verlaufen sich auf ein fremdes Grundstück und Mariana und Christine müssen den Jungs die Richtung weisen.

Morgen 16 Uhr treffen sich die Schäfer auf der Bienenweide und stellen die Muttertiere um.  Helfer sind wie immer willkommen.

Aug 202017
 

Die Böcke wurden wieder zurück auf die Böckchenweide gestellt. Die Bienenweide wird von den Schafen gut angenommen. Wahrscheinlich auch wegen der schönen schattigen Plätze, besonders unter der großen Eiche.

Schaf Alba wundert sich über kletternde Schäfer.

Auf dem anderen Teil der Bienenweide haben wir noch einen jungen Kirschbaum mit der Sense von hohem Bewuchs befreit. Eine Schlingpflanze war sogar schon bis oben in die Krone geklettert. Eine große Portion Wasser von etwa 20 Litern hat ihm bestimmt gut getan.

Aug 192017
 

Foto: NABU/Tino Westphal – Brigitte beim Schafdienst

Schafdienst bei den Muttertieren auf der Bienenweide: noch gut Futter für eine weitere Woche ist vorhanden. Bei den Böckchen aber wird es eng, da muss umgestellt werden – die Schäfer treffen sich morgen 13 Uhr auf der Böckchenweide zum Umstellen der Böckchen. Helfer sind willkommen.

Böckchenweide in Malchen

Aug 122017
 
Schafgruppe auf der Bienenweide 1

Fotos: NABU/Tino Westphal – Schafgruppe auf der Bienenweid

Die Muttertiere wurden heute auf die Bienenweide geführt – die Schäfer waren erfreut, dass die Zäune schon fertig gestellt auf der Wiese standen- die NABU-Aktiven hatten beim Arbeitseinsatz am Morgen nicht nur Brombeeren geschnitten, sondern gleich den Zaun aufgestellt. Mit dem NABU-Balkenmäher ist das schnell erledigt.

Schafgruppe auf der Bienenweide 2So mussten die Schäfer nur das Schaf-Zelt und Wasser heranschaffen.

Schafgruppe auf der Bienenweide 3Die Zeit wird genutzt, die Weide der Böckchenherde zu erweitern.

Zu guter Letzt: Einzug der Schäfer beim Griechen in Malchen. Das muss auch sein.

Teilnehmer: Thomas, Max, Mariana, Karin, Zelke, Ursula und Tino.

 

Aug 062017
 
Schafweide 1 10x35s

Fotos: NABU/Tino Westphal – Schafweide am Malchener Blütenhang

Die Schäfer treffen sich Sonntagnachmittag, um ein Stück Wiese für die Böckchenherde vorzubereiten. Ein Streifen wird ausgemäht für den Elektrozaun und der Zaun aufgestellt –  jetzt kann die Herde einziehen.

Am Samstag stellen wir die Muttertiere auf die Bienenweide. 

Nächste Termine
+++  Schafumstellung am Samstag, 12. August um 16 Uhr, Treffpunkt Bibs-Weide  +++

Freiwillige Helfer und Gäste sind immer willkommen! 

Standort
Unsere Schafe sind gerade hier auf der Bibs-Weide.

Teilnehmer: Max, Mariana, Thomas, Tino und Karin.

 

Aug 022017
 

Fotos: NABU/Tino Westphal – Die NABU-Schäfer

Sehr genau aufgepasst haben die Schäfer beim Weiden-Management: das borstige Riedgras auf dem letzten Stück der Götterbaumweide wird von den Schafen erst ganz zuletzt abgefressen, aber hungern sollen die Tiere auch nicht. Also setzen wir mitten in der Woche um auf die Lautenschläger -Weide.

Die Böckchen sollen am Sonntag auf die Stöhr-Steinmetz Weide umgestellt werden.

Defekter Zaun

Freiwillige Helfer sind immer willkommen – Die Schäfer treffen sich ab 15 Uhr.

Auf der Weide müssen vorher einige Pfosten ersetzt und der Zaun von Bewuchs befreit werden.

Jul 292017
 
Schäfer auf der Götterbaumweide 02

Fotos: NABU/Tino Westphal – Weidenpflege am Malchener Blütenhang

Die Schäfer treffen sich auf der Götterbaumweide, stellen den Zaun etwas um- dann reicht das Futter an dieser Stelle noch eine Woche.

Nächste Woche wird auf die Lautenschläger-Weide umgestellt. Treff am Samstag 5.8.2017 um 10 Uhr wieder vor Ort.

Ecki, Klaus-Dieter, Michael und Tino mähen mit zwei Balkenmähern die restlichen Götterbäume weg und bereiten die Gassen für den E-Zaun vor auf der benachbarten Bienenweide.

NABU-Schafe

Die Götterbaumweide ist jetzt wieder vorzeigbar. Sehr schön.

Verdiente Rast…