Apr 272018
 
Rotes Höhenvieh in der Landbachaue

Rinderhaltung in der Landbachaue Einen wichtigen Beitrag zur Landschaftspflege und zum Erhalt der Landbachaue liefert Bettina Fay mit ihrer extensive Rinderhaltung. Zudem wird hier eine schon beinahe ausgestorbene alte Haustierrasse erhalten. Mit feuchtem und schlammmigen Untergrund kommen die Tiere sehr gut zurecht, verbeissen Schilf und Gestrüpp am Uferrand. Besonders Kiebitz und Gänse, also die typischen [mehr…]

Apr 262018
 
Vogelstimmen-Exkursion an den Lachen bei Hähnlein

Fotos: NABU/Tino Westphal Der Förderverein Lernort Natur an der Fasananlache e.V. und NABU veranstalteten eine Vogelstimmenwanderung um die Lachen bei Hähnlein. Einführung durch den Bürgermeister von Alsbach-Hähnlein und Vorsitzender des Fördervereins Georg Rausch und Frank Gröhl vom NABU Ried. Zusammen begrüßten sie die Teilnehmer zur Vogelstimmenwanderung an einem wunderbar sonnigen Sonntagmorgen. “ order_by=“alttext“ order_direction=“ASC“ returns=“included“ [mehr…]

Apr 212018
 
Artenvielfalt in der Landbachaue

In der Landbachaue tummelt sich derzeit eine besondere Vielfalt der Arten: Knäkente steht neben Kiebitz, Rostgans und Graugans, gleich daneben brütet die Löffelente. Seit langem gibt gibt es wieder einen Brutversuch des Kiebitz. Als einzelnes Paar haben es die Kiebitze aber sehr schwer, sich gegen Bruträuber zu verteidigen.

Apr 182018
 
Waldkauz an der Streuobstwiese Forstbühel

  Zusammen mit OGV und NABU waren im März fünf Steinkauzkästen in einer alten Streuobstwiese im Fostbühel bei Nieder-Beerbach aufgehängt worden. Die Anwesenheit des Steinkauzes war vor Ort durch Balzrufe nachgewiesen Eine automatische Kamera hat nun einen Eulen-Besuch am Steinkauzkasten dokumentiert – allerdings sitzt da ein Waldkauz. Der gegenüber dem Steinkauz deutlich größere Waldkauz kann [mehr…]

Apr 102018
 
Vogelerlebnistag am Lernort Natur

Wer Vögel hören will, muss früh raus: Sonnenaufgang ist 06.19 Uhr, um 7 Uhr startet unsere Exkursion. Fasanenlache,  Waldlache und Schacherlache bieten im Frühjahr eine Fülle von Vogelstimmen Der NABU Seeheim-Jugenheim möchte dieses schöne Stück Natur vor unserer Haustür vorstellen. Frank Gröhl gibt uns eine Einführung in die Vogelwelt der Lachen. Der NABU Seeheim-Jugenheim möchte dieses [mehr…]

Mrz 312018
 
Der März in der Landbachaue

Die winterliche Witterung im März brachte den nach dem Kalender anstehenden Frühling in der Landbachaue merklich ins Stocken. Häufige Nachtfröste sorgten immer wieder für gefrorene Böden und dünne Eisdecken auf den stehenden Gewässerabschnitten und auch der gelegentliche Schneefall erschwerte der Vogelwelt die Nahrungssuche. Der von den Medien für Mittelhessen gemeldete Zugvogelstau war auch in der [mehr…]

Mrz 292018
 
500 Kiebitze im März

Ein tolles Naturschauspiel: Unsere Vogelbeobachter Willi Benz und Roland Tichai (Fotos) haben am 26. März 2018 ein beeindruckendes Schauspiel von Kiebitzen in der Landbachaue bzw. westlich von Pfungstadt verfolgen können. Die Vögel haben eine Zeitlang gekreist und sind dann in der Gemarkung Pfungstadt kurz nieder gegangen (für Rast oder Futter) und sind anschließend Richtung Nordwest [mehr…]

Mrz 242018
 
Einsatz auf der Steinkauz-Wiese bei Nieder-Beerbach

Unter Leitung von NABU-Eulen-Experten Willi Fuch werden 5 Steinkauzröhren auf der Wiese am Forstbühl angebracht. Die alten Obstbäume an der Strasse zwischen Ober- und Nieder-Beerbach werden vom Obst- und Gartenbauverein Bieder-Beerbach gepflegt.   Die Röhren sind Spezialanfertigungen von Christian. Marder-sicher durch einen neuartigen Schikane mit einer verbundenen Klapptür: wer die erste Tür öffnet, verschließt die zweite [mehr…]

Mrz 182018
 
Kiebitz-Beobachtung im Ried

Der Wintereinbruch hat die Felder im Ried über Nacht mit Schnee zugedeckt. Auch die letzten Brutareale der Kiebitze, nach denen wir Ausschau halten, sind eisig und weiss.  Bei genauem hinschauen aber wimmelt es auf den Feldern von Vögeln, die gerade wegen des hellen Untergrundes jetzt gut erkennbar sind. Insbesondere die Feldvögel zeichnen sich ja häufig [mehr…]

Mrz 132018
 
Grünspecht im Hausgarten

Der Grünspecht (Picus viridis) besucht gere im Winter auch gern einmal kurzgrasige Wiesen im Hausgarten auf der Suche nach Ameisen. An der Winterfütterung erscheinen auch die bunt gefärbten Stieglitze (Carduelis carduelis) in kleinen Trupps und stärken sich an den Sonnenblumenkernen.