Mrz 022019
 
Möglicher Umweltschaden im Steinkauzrevier

An Feldrainen bei Eschollbrücken stehen viele alte große Pappeln. Sie bringen etwas Abwechslung in die weitgehend offenen Feldfluren und sind mangels Alternative wichtiger Nistplätze für Vögel. Pappeln sind schnell wachsende Bäume und können instabil werden. Aber sie sind hier dominanter Bestandteil der Heckenstruktur, die Unterschlupf bieten für Insekten und Vögel in einer weitgehend ausgeräumten Landschaft. [mehr…]

Feb 242019
 
Fichtenkreuzschnabel

An der Winterfütterung im Hausgarten tummeln sich noch immer die typischen Wintergäste: Kohlmeise, Blaumeise und – immer in kleinen Trupps – die Schwanzmeisen. Seltener kommen auch mal Fichtenkreuzschnäbel zu Besuch.

Feb 222019
 
Von Osten nach Westen durch die Landbachaue

Noch herrscht Winter, aber der warme und trockene Februar lässt den Vorfrühling erahnen. So kann man neben den Wintergästen an den eisfreien Ufern viele Standvögel der Landbachaue im schönsten Licht beobachten. Die renaturierte Landbachaue zeigt, wieviel Artenreichtum sich in wenigen Jahren einstellen kann, wenn wir Natur zulassen. Entsprechend gern wird das Gebiet von Naturliebhabern und [mehr…]

Feb 182019
 
Waldohreulen am Schlafplatz

Die Waldohreule (Asio otus) ist eine einheimische Eule, jetzt im Winter aber sieht man auch Vögel aus Skandinavien. Regelmäßig suchen die Vögel ihren Schlafbaum auf, aber die großen Eulen sind perfekt getarnt und deshalb nur schwer zu entdecken, selbst wenn man weiß, in welchem Baum die Vögel tagsüber ruhen. Die Aufnahmen zeigen zwei Waldohreulen, ruhend nahe beieinander [mehr…]

Feb 162019
 
Ersatz für den Falkenkasten im Steinbruch Erlenbruch bei Alsbach

Ein wunderbarer Fernblick biete sich dem wagemutigen Kletterer von der Abbruchkante des ehemaligen Steinbruches- ohne gute Sicherung mit Bergausrüstung allerdings ein lebensgefährliches Vergnügen, denn der Rand des Abgrundes ist nicht stabil. Auch große Greifvögel wie der Uhu und der Wanderfalke lieben freie Sicht und freien Anflug zu ihrem Horst und alte Steinbrüche sind perfekte Brutplätze [mehr…]

Feb 032019
 
Die Störche sind angekommen in der Landbachaue

Am 03.02.2019 wurde ein Pärchen auf dem Host auf dem Storchenmast nördlich des Renaturierungsgebietes Landbachaue beobachtet. Da es nur knapp über 0 Grad war, hatten sie sich dick aufgeplustert und die Köpfe unter dem Gefieder versteckt. Immer früher im Jahr kommen die Weißstörche aus dem Winterquartier zurück an die Landbachaue. Waren sie in den vergangenen Jahren meist [mehr…]

Jan 262019
 
Ein Schleiereulen-Kasten für die Evangelische Kirche in Seeheim

Einsatz der NABU-Eulenschützer in der Seeheimer Kirche: Willi Fuchs hat eine sehr große selbst-gezimmerte Kiste dabei: die Schleiereulen brauchen ausreichend Platz, damit die Jungtiere noch innerhalb des sicheren Unterschlupfes ihre Flugübungen absolvieren können. Für diesen Zweck gibt es auch eine extra Kletterstange im Inneren der Kiste. Teilnehmer vom NABU: Karl-Heinz, Klaus-Dieter, Willi und Daniel. Der [mehr…]

Jan 212019
 
Besonderheiten in Südhessen und Wintereinbruch in der Landbachaue

In Südhessen kann man derzeit ein paar besondere Vogelarten beobachten. So ist am Oberwiesensee bei Hessenaue eine Samtente (Weibchen) zu sehen. Drei weitere Samtenten halten sich auf dem Altrheinsee bei Eich/ Gimbsheim auf. Diese Wintergäste kann man bei der Jagd nach Krebsen beobachten. Eine weitere Besonderheit ist ein Mittelsäger auf dem Altrheinsee Eich/Gimbsheim. Von den [mehr…]

Dez 012018
 
Schwanzmeisen

NABU-Mitglied Christa Dreißig erlebte ein besonderes Vogelgezwitscher im Garten-  Schwanzmeisen (Aegithalos caudatus) belagern die Meisenknödel. Bei 14 Zentimetern Körperlänge gehören allein neun Zentimeter zum Schwanz- damit geben die Vögel ihrem Namen alle Ehre und sind kaum zu verwechseln. Die Vögel tummeln sich lebhaft in den Sträuchern und Bäumen an den Fütterungsstellen in Seeheimer Gärten- und [mehr…]