Feb 072018
 
GRAUSPECHTE in der Landbachaue und am Erlensee

22 NABU-Senioren/innen der Gruppe Rodgau, genannt „Grauspechte“ haben am 07.02.2018 die Landbachaue bei Bickenbach besucht. In diesem, zwischen Bergstraße und Ried gelegenen Naturschutzgebiet, konnten die Naturschützer zahlreiche Wintergäste aus der Vogelwelt beobachten. Neben Silberreihern, Störchen, Grau-, Nil- und Kanadagänsen wurden auch die ersten Kiebitze gesichtet. Auf dem Wasser tummelten sich auch Stock-, Schnatter- und Krickenten. [mehr…]

Feb 062018
 
Grauspecht am Malcher Blütenhang

Der Malcher Blütenhang – gefährdetes Vogelparadies Zur Winterzeit lädt Eckhard Woite aus Seeheim-Jugenheim (Ortsteil Malchen) gern ein zur Vogelbeobachtung  auf seinem Grundstück. Hier und in den angrenzenden Gärten tummeln sich in der kalten Jahreszeit ortstreue Singvögel und viele Wintergäste unter den Zugvögeln an der seit Jahrzehnten bestehenden Futterstelle. Grauspecht an Futterstelle Am 06. Februar 2018 konnten [mehr…]

Feb 032018
 
Turmfalken in Balkhausen

Im Dachfirst eines dreistöckigen Hauses hat seit einiger Zeit ein Turmfalke Quartier bezogen. Gewölle und Kot markieren den Platz. Der Hausbesitzer ist ein wahrer Vogelfreund- er duldet den kleinen Falken nicht nur, er hat auch gerne das NABU-Angebot angenommen, einen geeigneten Falkenkasten am Haus anzubringen. Der kleine Greifvogel hat die angebotene Behausung bereits inspiziert – [mehr…]

Jan 272018
 
Schwalbenkästen für Balkhausen

In Balkhausen wohnten vor Jahren an fast jedem Haus Mehlschwalben. Inzwischen aber sind viel Nester verlassen, nur noch unter wenigen Dächern zwitschern im Frühling die gern in Gesellschaft hausenden Vögeln. Im letzten Herbst mussten wegen Renovierungsarbeiten an einem der letzten Siedlingsschwerpunkte eine Reihe von Nester entfernt worden. Hier bat die Hausbesitzerin um Unterstützung bei der Wiederherstellung [mehr…]

Jan 122018
 
Silberreiher in der Landbachaue

Vor wenigen Tagen wurden wieder bis zu 30 Silberreiher (Ardea alba) in der Landbachaue gezählt, heute konnten immerhin 15 Silberreiher und 2 Graureiher auf einem Foto festgehalten werden. Der Silberreiher wird generell immer häufiger in Deutschland beobachtet, seit einigen Jahren überwintern  immer 30+ der schönen Reiher in der Landbachaue. Im letzten Winter wurden bis zu [mehr…]

Jan 112018
 
Naturschützer fordern Erhalt des Seeheimer Waldweihers

Die NABU Ortsgruppe Seeheim-Jugenheim fordert, dass der Waldweiher bei Seeheim als wichtiges Biotop für bedrohte Tierarten erhalten bleibt. Er ist leider durch Pläne zur Trockenlegung bedroht. Der Waldweiher hat sich zu einem bedeutenden Nahrungsgebiet für beispielsweise Mauersegler, Schwalben, Fledermäuse, Eisvögel und Graureiher entwickelt. Larven von zahlreichen Insekten, die anderen Tieren als Nahrung dienen, leben im [mehr…]

Dez 312017
 
Der Dezember in der Landbachaue

Der Anfang Dezember gefallene Schnee war schon nach zwei Tagen wieder weggetaut und somit kein Problem für die Tierwelt in der Landbachaue. Die Mäusebussarde konnten in der löchrigen Schneedecke und dem nicht gefrorenen Boden ihrer üblichen Jagd nach Regenwürmern nachgehen und in den Lücken der kurzzeitigen Schneedecke fanden auch die Turmfalken noch genügend Mäuse und [mehr…]

Dez 132017
 
Sperber im Hausgarten II

Wieder konnte ein Sperber, diesmal ein Weibchen, mitten im Siedlungsbereich von Seeheim beobachtet werden. Gut getarnt im dem Gewirr aus Zweigen und Ästen des Kirschbaums beobachtet der Vogel sein Umfeld. Sicherlich ist in der Nähe eine Vogelfütterung angelegt, die erfolgreiche Jagd verspricht. Tag-Greifvögel können ganz hervorragend sehen: sie besitzen zwei Netzhautgruben (Fovea centralis), womit sie vorwärts und [mehr…]

Dez 042017
 
Sperber im Hausgarten I

Mit der Zeit der Winterfütterung für unsere Vögel in den Hausgärten treten auch die Jäger auf den Plan. Allerdings sind gerade die Sperber häufig nur in den wenigen Sekunden der Jagd sichtbar, denn sie verstehen es meisterhaft, Hausecken und natürliche Sichtschutz auszunutzen, um verdeckt anzufliegen und urplötzlich in unmittelbarer Nähe des Opfers aufzutauchen.  Der Vogelliebhaber [mehr…]