Jun 172018
 
Schlangenbeschwörer und gelbe Feuersalamander

Die NABUs und die Wühlmäuse bei Dieter Ihrig in Arheilgen Dieter Ihrig betreibt die wohl größte Reptilien- und Amphibien-Zuchtanlage im weitem Umfeld. Viele Auswilderungsprojekte für großen Rekultivierungsmassnahmen, wie im Braunkohle-Bergbau, beziehen hier ihre Tiere. Tausende Amphibien und Reptilien wurden in den letzten Jahren zurück in die Freiheit entlassen. Rundgang durch die Anlage “ order_by=“alttext“ order_direction=“ASC“ [mehr…]

Jun 152018
 
NAJUs auf den Orchideenwiesen

Ein Streifen der Orchideenwiese am Blütenhang wird selektiv ausgemäht, wo Götterbaum und Kanadische Goldrute auftauchen sowieso, aber auch wenn an einigen Stellen die an sich sehr schöne Breitblättrige Platterbse (Lathyrus latifolius) dominiert, greifen wir ein. Die Platterbse blüht sehr schön und wird gezielt von der Holzbiene angeflogen, einer der grössten einheimischen Wildbienen. Aber die Erbse bildet einen meterhohen [mehr…]

Jun 132018
 
Lindwurmteich

Der Lindwurmteich, gelegen am Wanderweg von Nieder-Beerbach hinauf zur Burg Frankenstein, ist nach der Entschlammungsaktion im Februar 2018 wieder ein geeignetes Laichgewässer für Amphibien. Hunderte Kaulquappen der Erdkröte ziehen ihre Bahnen und auch der Bergmolch ist wieder eingezogen.

Mai 312018
 
Der Mai in der Landbachaue

Im Mai waren viele Vogelarten bei der Versorgung ihresr Jungen zu beobachten. Nachwuchs gab es unter anderem bei Schwarzkehlchen, Bachstelzen, Wiesenschafstelzen, Dorngrasmücken, Bluthänflingen, Goldammern und Staren, während bei den späteren Rückkehrerern wie Neuntöter und Rohrsängern im Mai erst noch fertig gebrütet wurde. Interessant waren die Beobachtungen, dass die Brutreviere der Rohrsänger von den Kuckucksweibchen in [mehr…]

Mai 272018
 
Orchideen am Seeheimer Blütenhang

Dunkle Wolken hängen am Abend über Seeheim, bringen aber nur ein paar Tropfen Regen. Noch vor dem Regen halten aus den Mauerritzen die kleinen flinken Mauereidechsen nach Beute Ausschau. Auf den Orchideenwiesen herrscht Blütenpracht: Pyramidenorchis (auch eine seltene helle Variante), Bocksriemenzunge und auch wenige Exemplare der Bienenragwurz stehen jetzt in voller Blüte. “ order_by=“alttext“ order_direction=“ASC“ [mehr…]

Mai 032018
 
Teichpflege im Wühlmausgarten und erster Giesseinsatz auf der Bienenweide

Kokosfilzmatten für den Amphibienteich “ order_by=“alttext“ order_direction=“ASC“ returns=“included“ maximum_entity_count=“500″] Im Wühlmausgarten werden die Randflächen des Amphibienteichs mit Kokosmatten ausgerüstet. Die Matten sollen die Kautschukfolie vor dem UV-Licht der Sonne schützen und damit länger nutzbar erhalten. Verpackt unter Filz halten die Folien über Jahrzehnte lang stand, sonst würden sie nach einiger Zeit brüchig und porös. Grün [mehr…]

Apr 292018
 
Orchidenwiesen am Seeheimer Blütenhang I

Das NABU Grundstück am Seeheimer Blütenhang wird von Steinmauern umgrenzt. Hier befinden sich wertvolle Streuobstwiesen mit dichtem Bewuchs von seltenen Orchideenn. Bocksriemenzunge und Pyramidenorchis stehen Dank der warmen Witterung jetzt Ende April kurz vor der Blüte. Die Schlingnatter versteckt sich gern unter den ausgelegten dunklem Matten.  

Apr 202018
 
Pflanzen im Kräutergarten am Blütenhang

Bei sommerlichem Wetter waren die Kräutergärtner im Kräutergarten wieder fleißig. Vergangener Woche wurde das Beet an der Pfostenhecke mit Robinienstämmen eingefasst. Nun konnten einige Pflanzen gesetzt werden. Das waren z.B.: Echinacea, Beifuß, Eisenkraut, Mutterkraut, Lungenkraut, Lavendel, Beinwell, Knoblauch, Steinquendel, … .    Ausserdem haben sich die Gärtner Gedanken über die Beschilderung im Kräutergarten gemacht. Die [mehr…]

Apr 162018
 
Kröten-Bilanz

Der Krötenzaun an der B3 wurde am 14.4.2018 abgebaut. In der letzten Nacht vor dem Abbau hat es ordentlich geregnet, so dass die Eimer nochmal eingelassen waren. Aber auch hier konnten wir keine Nachzügler mehr finden, so dass die Wanderzeit sehr sicher bereits seit Anfang April vorbei ist. Die Bilanz der diesjährigen Wanderung kann sich [mehr…]

Apr 142018
 
Mauereidechsen-Biotop NABU-Garage

Nach der Müllbeseitigungsaktion vor den Gemeinde-eigenen Garagen im letzten Jahr hatten wir eine Steinschüttung und Totholz als Eidechsenburg angelegt, die sofort angenommen wurde. Mehrere Exemplare der Mauereidechse sonnen sich in der Frühlingssonne auf den warmen Steinen. Aber auch in den Regenrinnen vor den Garageneinfahrten und selbst innerhalb der NABU-Garage sind mehrere Mauereidechsen eingezogen. Die Rinnen [mehr…]