Mai 082017
 
Zauneidechsen

Ein ausgesprochen schönes Belegfoto für eine Zauneidechse (Lacerta agilis) aus dem Seeheimer Umfeld wurde uns zugesandt. Der Fundort an der verlängerten Odenwaldstraße in Seeheim zeigt einerseits die Bedeutung der Waldrandlagen mit ihren sonnen-exponierten Standorten, die teilweise eine höhere Artenvielfalt aufweisen, als die Innenbereiche.  Das gilt auch für die nahebei liegenden Naturschutzgebiete, die nur mit hohem Pflegeaufwand [mehr…]

Mai 072017
 
Einsatz auf der Bickenbacher Düne

Freiwillige Helfer von BUND und NABU treffen sich auf der Bickenbacher Düne. Seit Jahren werden die Dünenflächen regelmässig mit Hacken und Spaten von Brombeeren und Flieder, Mahonie und Liguster befreit. Neben den ersten Orchideen in aufwändigem Einzelschutz zeigt sich ein Pärchen der Zauneidechse und auch ein Jungtier vom Vorjahr.   “ order_by=“alttext“ order_direction=“ASC“ returns=“included“ maximum_entity_count=“500″] [mehr…]

Okt 082016
 
Einsatz auf der Bickenbacher Düne

Mit zwei Motorsensen und viel Einsatz gehen die Naturschutz-Aktivisten von NABU und BUND gegen die Brombeeren auf der Bickenbacher Düne vor. [Zeige Bilderliste] Insbesondere auf den freigeschobenen Sandflächen wird die Brombeere manuell mit der Wurzel ausgerissen- hier sind die wertvollsten Standorte seltener Pflanzen, die so lange wie möglich offen gehalten werden. Zum Abschluss gibt es [mehr…]

Aug 272016
 
Himmelblauer Bläuling

Brütende Hitze – am wärmsten Tag des Jahres treffen sich hitzeresistente Schmetterlings-Liebhaber zur Schmetterlings-Exkursion auf den Seeheimer Binnendünen. Zur Einführung gibt Exkursionsleiter Matthias Sanetra eine traurige Nachricht: der Dukatenfalter, den wir bei der letzten Schmetterlings-Exkursion bei Rodgau gesehen hatten, war tatsächlich der Letzte seiner Art: das lokale Vorkommen ist erloschen. In diesem Jahr flog nichts mehr. [mehr…]

Jul 092016
 
Pflege-Einsatz auf den Binnendünen bei Seeheim

Rainer Stürz hat am Morgen die Esel auf das Nachbar-Grundstück geführt- wir können ungehindert auf die Dünenfläche für eine kurze Erstaufnahme. Die Sand-Silberscharte (Jurinea cyanoides) auf der Düne hat sich prächtig entwickelt und steht kurz vor der Blüte. Blühender Sand-Thymian (Thymus serpyllum) wird belagert von Honigbienen. Der Thymian ist eine kleine aber feine Bienenweide- die Blüteständen sind kaum fünf Zentimeter [mehr…]

Nov 282015
 
Hornissen überm Meisennest

Der Vogelschutzwart von Jugenheim, NABU-Mitglied Achim Bach, teilt mit uns seinen heutigen Fund: in einem Nistkasten von der Bickenbacher Düne (neben dem Verkehrs-Übungsplatz) zeigt im unteren Teil das Nest einer Kohlmeise. Nach der Brut hatte nich im obere Teil des Kastens Hornissen angesiedelt. Jetzt im Herbst, nach den ersten frostigen Nächten, ist die Hornissenkolonie eingegangen. Der Nistkasten musste von [mehr…]

Nov 132015
 
Alte Kiefern auf Bickenbacher Düne werden gefällt

Nach einem Artikel im Darmstaädter Echo vom 13.11.2015 sollen alte Kiefern auf der Bickenbacher Düne wegen Parasitenbefalls gefällt werden. Die neu gepflanzten Bäume links im Bild sind wegen des trockenen Sommers nicht angegangen. Die Düne wird von Naturschützern des NABU Seeheim seit vielen Jahren zusammen mit unsere Kollegen vom BUND Seeheim gepflegt. Schade um den [mehr…]

Nov 072015
 
Arbeitseinsatz auf den Binnendünen bei Seeheim

Unter Leitung von Frau Dr. Hillesheim werkeln die NABU-Aktivisten zuerst auf der Magrit-Baier-Düne bei Seeheim. [Zeige Bilderliste] Im Frühjahr 2011 waren viele Götterbäume auf dem Gelände geringelt worden. Trotzdem gab es viel Aufwuchs aus Wurzelschößlingen, die zweimal jährlich im entfernt werden. Inzwischen sind alle geringelten Götterbäume abgestorben und werden heute umgesägt und am Geländerand in [mehr…]

Sep 122015
 
Arbeitseinsatz auf der Seeheimer Düne

Die NABU-Aktivisten bekämpfen das Hundezahn-Gras auf der Seeheimer Düne: die eiszeitliche Düne ist kleinteilig genug, um sie manuell zu pflegen, andererseits besonders gefährdet durch Nährstoffeintrag. Aber gerade dies kleine Düne hat sich wunderbar entwickelt und die Hoffnung ist begründet, dass sich von hier aus botanische Schätze auf die angrenzenden neuen Sandschüttungen ausbreiten. [Zeige Bilderliste] Fotos [mehr…]