Sep 022017
 
Bat-Night 09

Fotos: NABU/Tino Westphal – Bat-Night am Waldweiher in Seeheim

Superpünktlich zum Beginn der Bat-Night um 2o Uhr erschien der Große Abendsegler auf der Bühne. Gegen den klaren Abendhimmel zog diese neben dem Mausohr größte heimische Fledermaus ihre Bahn über dem Waldweiher. Die Bat-Detektoren schlagen an und wandeln die sonst unhörbaren Jagdlaute in den typischen Flip-Flop-Sound dieser Flattertiere.

Bald stimmen die Zwergfledermäuse in das Konzert ein. Mit dem Sonogramm am Laptop können neben den vielen Zwergfledermäusen auch noch eine Breitflügelfledermaus identifiziert werden. 

Bat-Night 17

Professionelle BAT-Detektoren lauschen in die Nacht.

Die Fledermaus-Experten wiesen auf die akute Gefährdung all unserer heimischen Fledermäuse durch Vergiftung ihrer Nahrung durch der industriellen Landwirtschaft und den Ausbau von Windkraftanlagen. Aber auch, wie wir konkret helfen können mit der Anlage pestizid-freier Gärten und der Duldung der wohnungssuchenden Fledermäuse in unseren Häusern.   

Zum Ende der Veranstaltung tauchen dann im Lichtschein der Taschenlampe direkt über dem Wasser die Wasserfledermäuse auf. Mit ihren hell aufblitzenden Flügelunterseiten nicht zu verwechseln mit ihren über der Wasserfläche kreisenden Verwandten.

Viel Spass hatten die großen und kleinen Fledermaus-Freunde beim Fledermaus-Quiz des NABU- natürlich gab es auch schöne Preise zu gewinnen.

Die Laute der Fledermäuse nach-hören kann man perfekt beim NABU: https://www.nabu.de/tiere-und-pflanzen/saeugetiere/fledermaeuse/arten/index.html