Mrz 312018
 
Der März in der Landbachaue

Die winterliche Witterung im März brachte den nach dem Kalender anstehenden Frühling in der Landbachaue merklich ins Stocken. Häufige Nachtfröste sorgten immer wieder für gefrorene Böden und dünne Eisdecken auf den stehenden Gewässerabschnitten und auch der gelegentliche Schneefall erschwerte der Vogelwelt die Nahrungssuche. Der von den Medien für Mittelhessen gemeldete Zugvogelstau war auch in der [mehr…]

Mrz 302018
 
Kröten Marsch!

Die vierte Woche der Krötenhelfer-Kampagne war ganz besonders aufregend. In dem BILD Shooting haben unsere Kröten echte Modelqualitäten an den Tag gelegt. Auch wenn das mit dem Lächeln nicht immer geklappt hat, haben sie zumindest trotz in Reichweite befindlicher Teiche kurz still gehalten und unserem Fotographen der BILD ermöglicht, richtig gute Aufnahmen von ihnen zu [mehr…]

Mrz 292018
 
500 Kiebitze im März

Ein tolles Naturschauspiel: Unsere Vogelbeobachter Willi Benz und Roland Tichai (Fotos) haben am 26. März 2018 ein beeindruckendes Schauspiel von Kiebitzen in der Landbachaue bzw. westlich von Pfungstadt verfolgen können. Die Vögel haben eine Zeitlang gekreist und sind dann in der Gemarkung Pfungstadt kurz nieder gegangen (für Rast oder Futter) und sind anschließend Richtung Nordwest [mehr…]

Mrz 252018
 
Walderlebnistour im Taunus

  Treff bei Ecki in Malchen. Jeder erfahrenen Waldläufer ist gut ausgerüstet mit einer guten Isomatte und einem warmen Schlafsack. Das Wetter ist perfekt. Wir holen eine komplette Kothe und 2 Kothenplanen aus dem Lager- dann kann es losgehen.  Aufbau Wühlmaus-Lager unter einer Eiche Tief im Taunus – versteckt unter einer alten Eiche liegt aderangestammte [mehr…]

Mrz 242018
 
Einsatz auf der Steinkauz-Wiese bei Nieder-Beerbach

Unter Leitung von NABU-Eulen-Experten Willi Fuch werden 5 Steinkauzröhren auf der Wiese am Forstbühl angebracht. Die alten Obstbäume an der Strasse zwischen Ober- und Nieder-Beerbach werden vom Obst- und Gartenbauverein Bieder-Beerbach gepflegt.   Die Röhren sind Spezialanfertigungen von Christian. Marder-sicher durch einen neuartigen Schikane mit einer verbundenen Klapptür: wer die erste Tür öffnet, verschließt die zweite [mehr…]

Mrz 222018
 
Trainingslauf mit der NAJU-Drohne

Kitzretter trainieren den Drohnenflug Ein nasskalter Märzabend auf der Bienenweide beim Wühlmausgarten – den ganzen Tag hat es geschneit, jetzt gibt es grauen Himmel mit eisigem Nieselregen. Perfektes Wetter für den Feldversuch der künftigen NAJU-Drohnenpiloten und Kitzretter mit der Typhoon und ihrem Thermoset. Erste Aufgabe der Drohnenpiloten nach der Einweisung: Einfaches Navigieren.  Zweite Aufgabe. Finde [mehr…]

Mrz 202018
 
Zugvogelstau in Eis und Schnee

NABU bittet Autofahrer um Rücksicht auf rastende Vögel am Straßenrand Wetzlar – Viele Zugvögel wurden in den letzten Tagen vom späten Wintereinbruch mitten in der Zugzeit überrascht. „Besonders in Ost- und Nordhessen lässt sich ein regelrechter Zugstau beobachten. Der kalte Ostwind und der gefrorene Boden haben viele Vögel zu einer Zwischenrast gezwungen“, erklärt Gerhard Eppler, [mehr…]

Mrz 192018
 
Bau Insektenhotel

Hilfe für unsere Wildbienen Die Wildbienen-freundlichen Füchse bohrten Baumstämme für den Bau eines Insektenhotels. Mit Beginn der neuen Saison zieht die Füchse-Gruppe wieder in ihr Sommerquartier im Wühlmausgarten und werden ab nach den Osterferien dort das Insektenhotel ergänzen und reparieren . Wir werden nach den Osterferien  wieder dort ziehen.

Mrz 182018
 
Winterverbrennung

Die traditionelle Winterverbrennung der Wühlmäuse ist ein großer Spass für Jung und Alt. Eckis Eröffnungsrede mit dem Chef der Wühlmäuse Eckhard Woite. Ecki stellte das Wühlmaus-Projekt Kleine Baumschule vor, mit dem Artenvielfalt in den Wald von Seeheim gebracht werden soll. Einheimische Bäume und blühende Sträucher, kostengünstig aus lokalem Nachwuchs herangezogen hinter einem Naturzaun, sollen die [mehr…]

Mrz 182018
 
Wühlmäuse weihen kleine Baumschule ein

Kleine Elsbeeren, Eiben, Wilde Stachelbeeren und Kornellkirschen wachsen am Malchner Blütenhang. Gepflanzt wurden sie von den Kindern und Jugendlichen der Naturerlebnis- und Naturschutzgruppe „Die Wühlmäuse“. Geschützt gegen Wildverbiss werden die jungen Bäume und Sträucher von einem Zweipfostenzaun. Das sind zwei Reihen Pfosten zwischen die Reisig gestopft wurde. Wir leben in der Zeit des größten Artensterbens [mehr…]