Dez 082016
 
Kerzenmacher

Bienenwachs-Kerzen giessen und ziehen, die richtige Wühlmaus-Aktion an einem vorweihnachtlichen Abend. “ order_by=“alttext“ order_direction=“ASC“ returns=“included“ maximum_entity_count=“500″]

Dez 072016
 
Gegen Baupläne im Gemeindewald

Der Wald in der Verlängerung der Odenwaldstrasse wird akut bedroht durch ein Bauvorhaben der Gemeinde Seeheim-Jugenheim. 680 Unterschriften von Bürgern aus Seeheim sind mittlerweile eingegangen bei der BI „Seeheimer Wald retten“ – so wird auf der Facebook-Seite der Bürgerinitiative berichtet. Ein bemerkenswertes Echo von Bürgern, die sich entschieden gegen ein neues Baugebiet im Seeheimer Gemeindewald aussprechen. Bleibt [mehr…]

Dez 052016
 
Holzlager im Naturschutzgebiet

Unter den tonnenschweren Kiefernstämmen begraben liegen im Naturschutzgebiet Kalksandkiefernwald bei Seeheim eine ganze Reihe von botanischen Kostbarkeiten.  Der NABU Seeheim befürchtet irreparable Schäden am Vorkommen einiger Arten, wie der Steppen-Wolfsmilch, Ausdauernder Lein, Wohlriechende Skabiose und Sand-Fingerkraut. Hier im Naturschutzgebiet sind gerade die lichten Waldränder an den Wegen Rückzugsgebiete vieler lichtliebender Arten. Selbst wenn die Stämme bis zum Frühjahr abtransportiert werden, bleibt zu befürchten, [mehr…]

Dez 042016
 
Oxalsäure-Behandlung

Die Völker sind Brutfrei, sitzen eng in der Winterkugel und wenigstens tagsüber ist es einige Stunden frostfrei- perfekte Zeit für die Varroabehandlung mit Oxalsäure. Im Schatten halten sich die Kristalle des nächtlichen Raureifs wunderschön auf den Ästen, am sonnig gelegenen Bienenstand ist es schon beinahe warm. Mit etwas Rauch werden die Bienen beruhigt und jedes Volk bekommt – [mehr…]

Dez 032016
 
Einsatz auf der Bienenweide II

Beim letzten Einsatz auf der Bienenweide waren wir noch nicht ganz fertig – also gehen die NABU-Aktivisten nochmal ran. Bei frostigen Temperaturen werden die letzten beiden Inseln von verfilztem Brombeerdickicht beseitigt- mit Michael am Balkenmäher und Uli an der Motorsense, assistiert jeweils von Thomas und Tino. Dann wird noch die Wiese abgeharkt- riesige Berge von [mehr…]

Dez 022016
 
Kerzen gießen

Weihnachtszeit und dunkle Abende zur Gruppenstunde, da bleiben wir lieber in der Wühlmaus-Höhle.  Die NAJUs finden viel Spaß am Kerzen-giessen. Bienenwachs-Pastillen und Kerzendochte sind vorrätig in Eckis Wühlmaus-Fundus. Erstmal wird ein geeignetes Brett mit vielen Nägeln versehen: hier sollen die Kerzen abkühlen. Dann wird Bienenwachs im Wasserbad erwärmt.  Der Wachstopf muss möglichst hoch sein, denn seine [mehr…]

Nov 302016
 
Der November in der Landbachaue

Trotz dem im November überwiegend aus Nordost wehenden Wind kamen in diesem Monat nur wenige Arten von gefiederten Gästen bzw. Überwinterer  in der Landbachaue an. Die aus den nördlichen und nordöstlichen Regionen eintreffenden, meist hellen Mäusebussarde machten durchweg nur ein paar Tage Station, um dann – wahrscheinlich in Richtung Süden – weiter zu reisen. Ähnlich [mehr…]

Nov 302016
 
Abendspaziergang an der Landbachaue

En wunderschöner Spätnachmittag kurz vor Sonnenuntergang – Gelegenheit zu beobachten, was sich so alles in der Landbachaue tut. Zunächst konnte ich einen Silberreiher beim Abflug im Bild festhalten. Auf einer dünnen Astspitze war ein Bussard zu entdecken, der aber ebenfalls frühzeitig davon flog. In der herein brechenden Dämmerung waren jenseits vom See eine große Gruppe Graugänse [mehr…]

Nov 292016
 
NABU Aktivisten legen Streuobstwiese frei II

An diesem sonnig klaren Wintermorgen hatten wir wieder einen sehr schönen Pflegeeinsatz auf den Straba-Weiden. Dort sind wir seit gut 4 Wochen am Schaffen. Mit von der Partie waren diesmal Zelke, Karin, Karl-Heinz mit seiner Motorsense mit Buschmesser-Aufsatz und Uli mit ihrer Motorsense mit dem Häcksler-Aufsatz. Damit läßt sich der Brombeerdschungel recht gut durchdringen und [mehr…]

Nov 282016
 
Gruppenstunde der Füchse

Am Montag war die letzte Gruppenstunde der Füchse im Wühlmausgarten in diesem Jahr. Zum Gartensaison-Abschluss feierten wir wieder das indianische Erntedankfest mit den Tieren. Jeder hatte dafür etwas Futter mitgebracht: Kartoffeln, Äpfel, Möhren, Kürbis, Nüsse, Getreide und Sonnenblumenkerne. Damit legten wir ein Früchte-Mandala auf den vorbereiteten Platz und sangen das Füchselied dazu. Schon ging früh [mehr…]