Dez 192015
 
Weiden-Renovierung

Die Weide an er Straba hat brauchte eine Generalreinigung nach der Erstbeweidung. Mit dem NABU-Balkenmäher wird gemäht, viele vom Brand beschädigte Schwarzdorn-Büsche müssen mit der Motorsäge entfernt werden, das weit verteilte Totholz wird auf wenige Haufen konzentriert. Vor allem aber wird das verfilzte Gras ausgerecht, damit im Frühjahr frisches Grün spriessen kann. Die Weide an [mehr…]

Dez 182015
 
Frohe Botschaft für Rebhuhn und Hermelin

NABU: Neue Jagdverordnung setzt klare Signale für Neuorientierung „Die neue Hessische Jagdverordnung ist ein gute Nachrichten für vier kleine Säugetiere“, erklärt Gerhard Eppler, Landesvorsitzender des NABU Hessen. Es sei erfreulich, dass Mauswiesel, Iltis, Hermelin und Baummarder nun in Hessen nicht mehr gejagt werden dürfen. Durch dieses Verbot werde auch der Einsatz von Totschlagfallen unterbunden. Erfreulich [mehr…]

Dez 182015
 
Rinnenprojekt Pfungstädter Moor

Vierter Bauabschnitt des Projektes abgeschlossen Ein Fotobericht vom Projektleiter Dr. Hans-Georg Fritz: Die Baggerarbeiten sind jetzt abgeschlossen, seit dem letzten Bericht hat sich noch einiges getan. Das Vorhaben wird vom NABU Kreisverband finanziell gefördert.

Dez 182015
 
Revierübergabe im Lernort Natur

Herzlich verabschiedet wurde von den Bürgermeistern Georg Rausch aus Alsbach-Ha?hnlein und Patrick Koch aus Pfungstadt der „alte“ Revierförster  Jörg Kaffenberger und gleichzeitig begrüßt wurde der neue Revierförster Tobias Elbert im Lernort Natur am Morgen des 18.12.2015. Bei der Übergabe wurde die gute Zusammenarbeit mit dem NABU beim Weißtannenprojekt am Melibokus gelobt. Auch mit dem neuen Revierförster Tobias [mehr…]

Dez 172015
 
Hessens Störche im Aufwind

Weißstorch-Freunde zählen 413 Brutpaare mit 966 Jungen Der Wappenvogel des NABU ist in Hessen weiter auf Erfolgskurs. Auch in diesem Jahr fühlten sich die Weißstörche in Hessen wohl. Bernd Petri und Klaus Hillerich, Sprecher der NABU-Landesarbeitsgruppe Weißstorch, können deshalb eine erfreuliche Jahresbilanz ziehen: „Mit 413 Weißstorchpaaren haben wir in 2015 einen neuen Höchststand erreicht. Im [mehr…]

Dez 162015
 
Nistkästen bauen

Die Waldwölfe -Gruppe baut Nistkästen. Energisch wird gehämmert und zusammengebastelt. Für die Materialkosten von 10 Euro können die Kästen zu Hause aufgehängt werden. Das wird gern angenommen von den Wühlmaus-Eltern. Schön für unsere einheimischen Vögel. Betreuer: Mahmoud und Ecki

Dez 132015
 
Schaf-Essen

Lamm-Braten und brasilianischer Schwarzbohnen-Eintopf wird geboten beim Treff der Schafgruppe. Alle Schaf-Aktivisten sind eingeladen zum lecker Speisen mit Musik in Zelkes Diele. Ein paar NABU-Schaf-Kalender werden noch geklebt und mit Kartoffeldruck-Schäfchen ausgerüstet. 

Dez 132015
 
Waldarbeit an den Etzwiesen II

Eine weitere große Fichte wird gefällt und entastet. Holunder und Haselsträucher werden auf den Stock gesetzt.  Das Material wird als Benjeshecke am Grundstücksrand geschichtet – bei der Gelegenheit wird der Zaun hoffentlich etwas mehr Ausbruchs-sicher, wenn die NABU-Schafe demnächst zurück auf die Winterweide kommen. Teilnehmer vom NABU: Klaus-Dieter und Tino.

Dez 132015
 
Oxalsäure-Behandlung

Die Bienen benötigen Hilfe in ihrem Kampf gegen die Varroa-Milbe: die Winterbehandlung mit Oxalsa?ure ist sehr schonend: die warme Lösung wird einfach auf die Wintertraube geträufelt. Die Bienen bleiben relaxed und kommen Milben-befreit hoffentlich gut über den Winter. Imker vor Ort: Frank, Tino, Micky, Mahmoud, Jonas und Sabine. 

Dez 122015
 
Reptilien-Kinderstube am Seeheimer Blütenhang - Einsatz im Regen

Ein ausgesprochen feuchter Samstag-Vormittag: Dauerregen, der nur langsam nachläßt. Aber die NABU-Aktivisten kann das nicht hindern: sie kommen alle. Und wir haben wieder Helfer aus dem örtlichen Flüchtlingsheim, die wieder einmal kräftig zupacken. Steinwall am Weg: Sand wird für die Reptilien-Eiablage hinter die Steinschüttung geschüttet. Auf dem NABU-Gelände werden große Steine auf den Wall geschichtet… [mehr…]