Dez 072014
 
01 Neue Schafweide Dieburger Strasse

Fotos: NABU/Tino Westphal – Arbeitseinsatz an der neuen Schafweide Dieburger Strasse.

02 Neue Schafweide Dieburger Strasse

Ecki stopft die Stangen in den Naturzaun.

Einges Material für unsere Naturzäune wurde an der Dieburger Strasse  abgelagert.

Ecki, Karin und Tino packten an. Das war schnell erledigt. Auf der Fläche wurde dann noch etwas aufgeräumt: Bäume vom letzten Einsatz wurden in die Naturzäune eingebaut.

Dann zeigte uns Karin noch den neuen Merino-Bock, der auf der Bips-Weide gleich nebenan am Blütenhang Malchen seinen Dienst für unsere Muttertiere verrichtet.

Ein sehr schönes Tier hat Zelke da ausgesucht!

Loading
Karte zentrieren
Verkehr
per Fahrrad
Transit
Google MapsRoutenplanung starten
Dez 062014
 

Liebe Schäfer,

Wir haben nun einen wunderschönen Merino-Bock auf der Bibs-Weide stehen. Die Damen scheinen ihn auch angenommen zu haben und wir schauen mal, wie lange er bleiben kann.
Die Kindergarten – Kinder und -Erzieher freuen sich schon auf die Schafe. Wahrscheinlich wird das aber erst im nächsten Jahr gelingen, die Schafe auf das Grundstück neben dem Wald-Kiga zu stellen. Wir werden das an einem Freitag-Vormittag machen, damit die Kinder mitgehen können, um die Schafe zu holen.

Brigitte und ich möchten euch alle zu einem Schäfer-Stündchen bei Brigitte einladen:
am nächsten Samstag , 13.12.2014 um 15.00.

Wir freuen uns über Gebäck ! Und natürlich auf Euch und blicken auf ein schönes Schaf-Jahr zurück.

Zelke

Nov 292014
 
09 Weide Dieburger Strasse - Götterbaum-Fällung

Fotos: NABU/Tino Westphal – Götterbaum-Fällung auf der neuen Schafweide an der Dieburger Strasse in Malchen.

Die NABU-Aktivisten fällten heute die letzten großen Götterbäume auf der neuen Schafweide an der Dieburger Strasse in Malchen.

Uli und Siggi schützen noch die neu gepflanzten Obstbäume mit einem Drahtverhau vor Verbiss durch unsere Schafe. Die Füchsegruppe war richtig fleissig in den letzten zwei Wochen.

Achim, Klaus-Dieter, Jörg, Ecki, Thomas und Tino fällen Bäume, stapeln Holz und schneiden Götterbaumtriebe mit der Astschere.

Es liegt noch viel Holz am Boden für den Großeinsatz im Januar.

Aber der Götterbaumwald ist Geschichte.

Nov 162014
 
Schäfer 3

Fotos: NABU//Tino Westphal – die Schäfer.

Ein hübsches Skudden-Mutterschaf ist – wenn auch nur zeitweise -zur Schafherde gestoßen.

Es muss erst mal von der Herde akzeptiert werden-eine Weile ging es hoch her auf der Weide.

Als sich alles beruhigt hat, kommen unsere Lieblinge wieder bei uns vorbei für ein paar Streichel-Einheiten…

Nov 082014
 
Malchener Dorfstrasse

Fotos: Ulrike Steinmetz – Schaftrieb über die Malchener Dorfstrasse.

Heute wurden die Schafdamen vom Oberdorf zum Unterdorf begleitet und mä(h)en ab jetzt genüsslich auf den neuen Weiden (Schulz-Weide und Rieg-Weide) westlich von der Dieburgerstraße. Bei der Eskorte dabei waren diesmal: Zelke, Julia, Thomas, Georg, Brigitte, Till, Sylvia, Martina, Josh, Torsten und Uli. Glücklicherweise hat Torsten einige Bilder von unserem Sonntagmorgenspaziergang gemacht…

Okt 042014
 
Einsatz auf der Wüst-Weide 2

Fotos: NABU/Tino Westphal – Einsatz auf der künftigen Wüst-Weide.

Die Wüst-Weide brauchte dringend eine Pflege-Einsatz. Und sie bekam einen.

Teilnehmer dort: Thomas, Georg, Mahmoud, Eric, Jose, die kleine Emma und Hund Paddy.

Parallel mähte ein zweites Team die nicht abgeweideten Weidenstücke Weg/Jäckel-Weide an der Dieburger Strasse und rechte Schnittgut und vor allem die Goldrute zusammen.

Samstag und Sonntag Nachmittag wurde am Mähstreifen für die neue Weide an der Dieburger Strasse weitergearbeitet.

Teilnehmer: Klaus-Dieter, Max und Tino.

Sep 282014
 

Noch ein paar Meter  Platz für die E-Zaun-Netze wurden heute freigeschlagen. Im Oktober wirf hier der Zaun gestellt, aber es bleibt noch eine Menge zu tun, bevor die Schafe ihrer Mission nachgehen können.

Trotzdem: im Gegenlicht sieht man schon einen tollen VORHER- NACHHER Effekt, wenn man die beiden Weiden vergleicht: Rechts im Bild der Dschungel der Götterbäume, links leuchtet die Weide im frischen Grün der Kräuter…

Schafweide Dieburger Strasse 1 small

Fotos: NABU/Tino Westphal – die obere Weide östlich der Dieburger Strasse ist seit zwei Jahren in Nutzung.

Schafweide Dieburger Strasse 2 small

Im Gegenlicht: Links im Bild der Dschungel der Götterbäume, rechts leuchtet die Weide im frischen Grün der Kräuter…

Sep 212014
 

Während die Schäfer die Bockherde umsetzen – bereitet Tino  die Beweidung des neuen Areals an der Dieburger Strasse vor. Im letzten Großeinsatz war hier zusammen mit dem Better World Club ein neuer Naturzaun errichtet worden. Der Naturzaun auf der anderen Seite war inzwischen mit Götterbaum-Schößlingen übersät. Für den Schafzaun muss nun eine Gasse freigeschlagen werden. Nach 2 Stunden setzt starker Regen ein- Zeit, Schluss zu machen…

Götterbaumwald am Naturzaun 1 small

Foto: NABU/Tino Westphal – Götterbaumwald am Naturzaun.

Sep 192014
 

Also die 8 Schafe haben hier ganze Arbeit geleistet und verdienen die höchste Anerkennung.

Es ist eine vorbildliche vierbeinige Spezialeinheit. Effektiv, taktisch vorgehend, leise und im richtigen Augenblick dort wo sie gebraucht werden.

Mauereidechse

Mauereidechse

Der Abschied fiel sehr schwer. Gewöhnt man sich doch sehr schnell an die vierbeinigen Kameraden. Jetzt wo die Kameraden weg sind , sieht man erst wie systematisch sie abgefressen haben. Zwischen den Büschen und Sträuchern haben sie so exakt abgefressen, dass man jetzt wieder die oberen Trockenmauern sieht, wo sich unzählig kleine Eidechsen tummeln. Sie sind alle +- im gleichen Wachstumsstand. Bei ihren Exkursionen durch den Hang und Abkürzungen über die Mauern, haben sie vereinzelt Steine der Mauern losgetreten. Ein paar Steine habe ich wieder eingesetzt und von dem Quittenbaum, alte tote Äste entfernt. Übrigens die Quitten haben sie sofort als Futter Beigabe verwertet. Besonders haben sie auch die Treppen schön frei gefressen.

Es war eine sehr schöne Zeit mit unseren Vierbeinern. Schade schon vorbei, ich denke so für 1-2 Wochen wäre noch Futter da gewesen.? Auf jeden Fall ein toller sinnvoller Einsatz. Angewandter natürlicher Naturschutz, immer nur gehört jetzt live dabei. Danke euch tollen NABU-Leuten für dieses Schauspiel. Wir haben dadurch die Nachbarn besser kennen gelernt und den Kindern den Respekt vor Tieren und der Natur näher gebracht. Erwachsene konnten nach einem Arbeitstag ankommen und runterfahren bei einem Plausch am Zaun. Nichts ist selbstverständlich. Die Natur kann ohne uns leben, wir aber nicht ohne Natur.

Danke euch ,,Schäfer georg“ und alle Bewohner .

Sep 142014
 
Schaftrieb nach Malchen 1

Fotos: NABU/Tino Westphal – Schaftrieb über den Langen Berg von Seeheim nach Malchen.

Eine große Gruppe Schäfer unter Führung von Dodo brachte die Schäfchen vom Seeheimer Blütenhang zurück an den Malchener Blütenhang.

Derweil bereiteten Zelke und Tino die Neumann-Weide vor. Unterstand bauen und Brennnesseln schneiden. Etwas angewelkte Brennessseln sind ein echter Leckerbissen für Schafe.

Schaftrieb nach Malchen 2

Ankunft in Malchen auf der Neumann-Weide.